Hellmut Hattler – Bassball II – 2017 – Album – Review

Review / Tonträger / Album //

Hellmut Hattler - Bassball II - 2017 - Album Cover
Hellmut Hattler - Baseball II - 2017 - Album Cover

Hellmut Hattler – Baseball II

– Künstler: HELLMUT HATTLER
– Titel: Bassball II
– Formate: CD, digital
– VÖ: 11.08.2017
– Label: Bassball Recordings/36music
– Vertrieb: Broken Silence
– Websites: www.hellmut-hattler.de
– Facebook: www.facebook.com/HELLMUT.HATTLER


Seit dem 12. April 2017 strömt es bereits, das Album Bassball II von Hellmut Hattler. Herunterladen kann man es auch schon. Kaufen, was ich dringend empfehle, kann man das Album als CD ab dem 11. August 2017. Mir liegt ein unverkäufliches Promo-Exemplar, dessen Klapp-Cover unten rechts gelocht ist und die verheißungsvolle Nummer #007 trägt, vor. Der Tonträger selbst blockiert seit einigen Tagen die Schublade meines Players. Eine Vinyl-Edition ist, wenn man Aktivitäten auf der einschlägigen Facebook-Seite Glauben schenken darf, ebenso in der Pipeline. Geplanter Veröffentlichungstermin ist der 8. September 2017!

Exakt an Hattlers 65. Geburtstag wurde also die Stufe 1 der Veröffentlichung gezündet. Bassball II ist eine ganz besondere Kompilation. Sie hat mit Bassball, dem ersten Solo-Album aus dem Jahre 1977 – derzeit leider vergriffen, die digitalen Dateien sind bei den einschlägigen Diensten abrufbar – nur namentlich zu tun.

Kraan, die deutsche Jazzrock-Band, war zu Beginn der 1970er Jahre der Heimathafen des talentierten Bassisten, den selbiger für andere Projekte immer häufiger verließ.

Heute kann Hattler voller Stolz auf gut 45 Jahre höchstprofessionelles Komponieren und Musizieren zurückblicken. Die Kraan-Ära ist natürlich eine ganz wesentliche Phase im eigenen Schaffen gewesen, die auch noch nicht gänzlich abgeschlossen ist.

Die Songs der Zusammenstellung wurden allesamt neu eingespielt und klingen taufrisch, was insbesondere für die einleitenden drei Titel mit Kraan gilt. Bei Siesta, Hoch das Bein und Birds versteht man allzu gut, dass diese Band in den letzten Jahren immer wieder einzelne Konzerte gegeben hat und sicher noch weitere geben wird.

Das Ali Neander Projekt sowie Tab Two mit Joe Kraus sind jeweils mit einem Song vertreten – Startup Express und Altenburg.

Weitere Leckerbissen sind Hellium und Dark Flow, beide Songs mit Deep Dive Corp. aka Peter Musebrink aufgenommen. Die Diskographie von Deep Dive Corp. steht derzeit leider auch nicht mehr vollumfänglich auf Tonträgern zur Verfügung.

Schlicht Hattler nennt sich die aktuelle Stammformation, mit der Hellmut Hattler regelmäßig die Clubs der Republik bereist. Fola Dada verleiht dieser Band ihre feine – Jazz angehauchte – Stimme. While I Play The Blues und Trident legen darüber beredt Zeugnis ab.

Mit Sängerin Siyou Ngoubamdjum ist Hellmut Hattler seit einigen Jahren als Duo Siyou’n’Hell unterwegs – sein Bass und ihre soulige Stimme – mehr braucht’s nicht!

Unter HH & Friends gibt es zwei Nachspeisen  – Random Walk u. a. mit Ali Neander an der Gitarre und Moritz Müller am Schlagzeug, der sonst bei The Intersphere trommelt. Bei Tiny Little Mad  gibt es gleich zweimal gesangliche Unterstützung – von der Karlsruher Künstlerin Sandie Wollasch und Siyou.

Mit Bassball II hat Hellmut Hattler kein beliebiges Konzentrat aus dem vielfältigen Archivbestand der letzten Jahrzehnte gewonnen. Vielmehr hat er mit seinen unterschiedlichen Formationen und ihren Akteuren zwölf Songs neu aufgenommen, die Bassball II den Charakter einer klingenden Biografie verleihen, deren letztes Kapitel hoffentlich noch lange nicht geschrieben ist.

Die Porträtzeichnung auf dem Cover stammt übrigens vom Bassisten höchstselbst, dessen Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand das Victory-Zeichen formen!

„Spiel, Satz und Sieg – Hellmut Hattler!“

Alles Gute, nochmals nachträglich!


© Gerald Langer


Tracklist

01 Siesta 4:54 HELLMUT HATTLER with KRAAN (Music: Hattler)
guitars Peter Wolbrandt drums Jan Fride Wolbrandt keyboards Martin Kasper basses Hellmut Hattler
02 Hoch Das Bein 3:46 HELLMUT HATTLER with KRAAN (Music: Hattler)
guitars Peter Wolbrandt drums Jan Fride Wolbrandt moog Martin Kasper bass Hellmut Hattler
03 Birds 4:41 HELLMUT HATTLER with KRAAN (Music: Hattler/Wolbrandt, words: Hattler)
guitars Peter Wolbrandt drums Jan Fride Wolbrandt moog Martin Kasper basses and vocals Hellmut Hattler
04 Startup Express 4:09 HELLMUT HATTLER with ALI NEANDER PROJEKT (Music: Hattler)
guitar Ali Neander keyboards Martin Kasper drums Moritz Müller bass Hellmut Hattler
05 Altenburg 3:05 HELLMUT HATTLER with TAB TWO (Words & music: Hattler)
vocals and trumpet Joo Kraus basses Hellmut Hattler programming and piano Martin Kasper
06 Hellium 4:14 HELLMUT HATTLER with DEEP DIVE CORP. (Music: Hattler/Musebrink)
programmings and sound shaping Peter Musebrink basses Hellmut Hattler
07 Dark Flow 6:05 HELLMUT HATTLER with DEEP DIVE CORP. (Music: Hattler/Musebrink)
programming and guitar Peter Musebrink e-sitar Torsten de Winkel basses Hellmut Hattler
08 While I Play The Blues 4:58 HELLMUT HATTLER with HATTLER (Music: Hattler/Musebrink, words: Hattler)
vocals Fola Dada e-sitar Torsten de Winkel programming and sound shaping Peter Musebrink drums Oli Rubow basses Hellmut Hattler
09 Trident 5:28 HELLMUT HATTLER with HATTLER (Words and music: Hattler)
vocals Fola Dada drums Juergen Schlachter piano and mellotron Martin Kasper basses Hellmut Hattler
10 Mow Fun 3:03 HELLMUT HATTLER with SIYOU’n’HELL (Words and music: Hattler)
vocals and shaker Siyou Ngnoubamdjum trumpet Joo Kraus piano Martin Kasper tambourine Juergen Schlachter background vocals and basses Hellmut Hattler
11 Random Walk 5:57 HELLMUT HATTLER & FRIENDS (Music: Hattler)
acoustic and electric guitar Ali Neander drums Moritz Müller additional guitar themes Yasi Hofer additional beats Juergen Schlachter saxophones Johannes Pappert basses Hellmut Hattler
12 Tiny Little Mad 2:54 HELLMUT HATTLER & FRIENDS (feat. Sandie Wollasch) (Words and music: Hattler)
lead vocals Sandie Wollasch background vocals and claps Siyou Ngnoubamdjum guitars Ali Neander keys Martin Kasper drums Jan Fride Wolbrandt basses Hellmut Hattler


Keine Anspiel-Tipps – bitte am Stück hören!


 

facebook-profile-picture
Über mr.music-on-net 903 Artikel
Gerald Langer is the founder of music-on-net.com, music-on-net.de, music-on-net.photography. He is cooperating with other authors and photographers.