Matze Rossi – 40. Geburtstag im Stattbahnhof Schweinfurt – Konzertbericht

Konzertbericht und Konzertfotos //

Matze Rossi Band - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer
Matze Rossi Band - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer

Konzertbericht mit Konzertfotos.
Matze Rossi mit Band und Freunden am 17. März 2017 im Stattbahnhof Schweinfurt.
Das Geburtstagskind feiert seinen 40. Geburtstag im ausverkauften Kulturzentrum.


Die Wenigsten von uns dürften im Rahmen einer Geburtstagsfeier das Kulturzentrum Stattbahnhof mit Freunden und Bekannten füllen können. Matze Rossi, bürgerlich als Matthias Nürnberger unterwegs, öffentlich präsent vor allem als Sänger und Songwriter aus Schweinfurt, gelingt dies „spielend“.

Einige Tage vor seinem runden Geburtstag vermeldet er „ausverkauft“. Und was ausverkauft bedeutet, kann jeder, der schon entsprechende Veranstaltungen im Stattbahnhof besucht hat, sehr gut einschätzen. Ich habe glücklicherweise das Privileg, als Fotograf auf der seitlichen Podest-Erweiterung der Bühne stehen zu dürfen und damit einen vorzüglichen Platz. Allerdings ist ein anschließender Positionswechsel im Hinblick auf meine körperliche Konstitution problematisch und der Weg zum Mischpult auf der Empore zudem nicht so leicht machbar. Ich bleibe also fast vier Stunden standhaft.

Das Programm:  Tim Kasher – Matze Rossi – Matze Rossi Band – Bad Drugs – Tagtraum

Das nachfolgende Programm, von Wolfram Hanke, Journalist aus der Region, moderiert, wird eine Lauflänge von gut 3 1/4 Stunden haben. Es fordert dem Geburtstagskind Matze Rossi ein hohes Maß konditioneller Stärke ab.

Den Beginn gestaltet der Amerikaner Tim Kasher, eine heiße Empfehlung von Matze Rossi. Mir gefällt der Folk, den er zusammen mit seiner Cellistin Megan Siebe in seinem gut halbstündigen, mit Verve vorgetragenen, Set präsentiert. Meine sich anschließende Recherche bestätigt das angekündigte, sehr  umfangreiche musikalische Gesamtwerk des 42-jährigen Amerikaners, auch als Mitglied der amerikanischen Bands Cursive, The Good Life.  Darüber hinaus darf seine Mitarbeit an diversen Alben von Bright Eyes, ein frühes Bandprojekt von Conor Oberst, der ebenfalls aus Omaha, Nebraska stammt, genannt werden.

Setlist - Matze Rossi Band - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer
Setlist – Matze Rossi Band – Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer

Danach präsentiert Matze Rossi zunächst Solo, dann als Matze Rossi Band den ersten Hauptgang des Menues. Das Publikum feiert seinen Schweinfurter euphorisch, wenngleich sich doch einige Besucher auf Anfrage von Matze Rossi als von außerhalb angereist „outen“. Der Schweinfurter Auftritt ist letztlich doch ein Heimspiel und so darf auch das regional bekannte Seitenprojekt Bad Drugs mit Sven Peks am Bass und Bastian Wegner am Schlagzeug nicht fehlen. Mit „Post-Pop-Punk-Indie“ beschreiben sie auf Facebook ihren Stilmix, der den Konzertabend nun auf die etwas härtere Gangart „umswitched“.

Tagtraum – für viele Gäste der zweite Höhepunkt des Abends

Für viele Schweinfurter ist allerdings die Reaktivierung Matze Rossis früherer Band Tagtraum, die heute zunächst als Trio startet, allerdings in Abweichung vom ursprünglichen Line-Up mit Sven Peks am Bass, statt Jörg Holdinghausen.

Tagtraum lösten sich im Jahre 2006 auf und genossen in der Region gewissermaßen Kultstatus. Die Band hatte im der „Prä-MP3-Ära“ schon einige Veröffentlichungen zu verzeichnen, ja sogar auf exotischem Material wie Vinyl und Tape. Der Stattbahnhof ist außer Rand und Band, vereinzeltes Crowd-Surfing kann beobachtet werden.

Zum Finale, es ist kurz vor Mitternacht – dann „All for one and one for all. We are best friends ……“, gewidmet Matze Rossis Freund Wauz, der vor einigen Jahren verstorben ist.

Der Tod ist immer wieder Gegenstand von Matze Rossis Songs. Er soll allerdings nicht mutlos und traurig machen, sondern vielmehr Ansporn sein, im Hier und Jetzt zu leben, sich die eigenen Träume zu erfüllen.

Romantik und Punk liegen eben doch enger beieinander als man zunächst glauben mag. Und gerade die Glaubwürdigkeit ist das große „Pfund“ von Matze Rossi.

Die House-Musik von „Gauner & Grafunkel“ zum Ausklang lass ich mir entgehen. Ich bewege mich langsam auf einen anderen runden Geburtstag zu und muss mit meinen Kräften etwas haushalten. Außerdem möchte ich einem anderen ganz lieben Menschen, der am 18. März seinen 25. Geburtstag feiert, noch ganz schnell, wenigstens telefonisch, gratulieren.

© Gerald Langer


Tim Kasher - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer
Tim Kasher – Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer

weitere Konzertfotos Tim Kasher

Matze Rossi Band - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer
Matze Rossi Band – Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer

weitere Konzertfotos Matze Rossi Band

Bad Drugs - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer
Bad Drugs – Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer

weitere Konzertfotos Bad Drugs

Tagtraum (Trio) - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer
Tagtraum (Trio) – Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer

weitere Konzertfotos Tagtraum (Trio)

Tagtraum - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer
Tagtraum – Stattbahnhof Schweinfurt 2017 © Gerald Langer

weitere Konzertfotos Tagtraum

facebook-profile-picture
Über mr.music-on-net 904 Artikel
Gerald Langer is the founder of music-on-net.com, music-on-net.de, music-on-net.photography. He is cooperating with other authors and photographers.

6 Trackbacks / Pingbacks

  1. Tagtraum (Trio) - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 - Concert - Photos
  2. Tagtraum - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 - Concert - Photos
  3. Matze Rossi Band - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 - Concert - Photos
  4. Bad Drugs - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 - Concert - Photos
  5. Tim Kasher - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 - Concert - Photos
  6. Spielman In Bad Company - Stattbahnhof Schweinfurt 2017 - Konzertbericht

Kommentare sind deaktiviert.