Press "Enter" to skip to content

31. Africa Festival Würzburg 2019 – Mein Rückblick

Last updated on 29. Juni 2019

Konzertbericht und Konzertfotos.
31. Internationales Africa Festival 2019 in Würzburg
Mein kurzer Rückblick auf das Festival vom 30. Mai bis 02. Juni 2019 auf den Würzburger Mainwiesen


Es hat etwas gedauert, bis ich die Zeit und Muse gefunden habe, um auf das Internationale Africa Festival 2019 in Würzburg mit etwas Abstand zurückzuschauen.

Ich habe tatsächlich geschwächelt, gesundheitlich war ich auf verschiedenste Art und Weise angeschlagen. Durch die vier Festivaltage habe ich mich am Ende regelrecht geschleppt.

Das Line-Up war in diesem Jahr insofern reizvoll, da man sehr bewusst einige Künstler und Künstlerinnen geladen hatte, die bisher auf den Mainwiesen nicht vorstellig wurden. Hier wurden meine Erwartungen weitgehend erfüllt.

Wetter

Für die meisten Festivalbesucher mag das alles okay gewesen sein, ich habe zum Teil wirklich gelitten und immer wieder einen Schattenplatz aufsuchen müssen, sei es auf dem Festivalgelände selbst, sei es außerhalb, um überhaupt etwas zur Ruhe zu kommen. Zwischendurch bin ich auch immer wieder einmal nach Hause gefahren!

Besucher und Besucherzahlen

Um die 80.000 Besucher sollen es an den vier Tagen gewesen sein. Eine noch immer außerordentlich beachtliche Zahl von Besuchern, die den Weg nach Würzburg zum Internationalen Festival gefunden hat.

Die Glanzzeiten mit etwa 100.000 Besuchern sind wohl in der heutigen Zeit kaum mehr erreichbar. Im Jubiläumsjahr 2018 sollen es immerhin 95.000 gewesen sein. Man muss deshalb auch keineswegs traurig sein, hat so ein jeder Besucher auf dem Gelände etwas mehr Bewegungsfläche und temporäre Stausituation auf der Haupterschließungsachse bleiben auch aus.

Die Abendkonzerte waren regelmäßig ausverkauft, so dass auch das diesjährige Festival sicherlich keine rote Zahlen schreiben muss.

Mir bekannte Würzburger Gesichter, meine Generation „Wir um die 60“, die ich üblicherweise jedes Jahr auf dem Gelände getroffen habe, allerdings Fehlanzeige.

Das Africa Festival entwickelt sich von Jahr zu Jahr mehr zu einem Festival, das offensichtlich mehr die Besucher von außerhalb als den Unterfranken selbst anspricht. Insofern wäre es mal interessant, wenn am Eingang mit Betreten des Geländes auch die Postleitzahlen abgefragt und ausgewertet würden.

Musik

Nachdem ich am Samstag komplett ausgefallen bin, kann ich für diesen Tag auch keine Bilder anbieten. Ich habe tatsächlich geschwächelt, gesundheitlich war ich auf verschiedenste Art und Weise angeschlagen. Durch die vier Festivaltage habe ich mich am Ende regelrecht geschleppt.

Hier die Liste der Galerien, die ich für die übrigen drei Festivaltage zusammengestellt habe:

Donnerstag, 30.05.2019

Mangrove Steelband
Wally Warning Roots Band
Moonlight Benjamin
Calypso Rose

Freitag, 31.05.2019

Rama Diaw Modenschau
Anna & Saliou Cissokho
Kokoroko
Moh! Kouyaté
Ndlovu Youth Choir
Femi Kuti

Sonntag, 02.06.2019

Memoria
Leila Akinyi
Jahcoustix
Sista Awa
Gentleman

Zuschauer- und Besucherfotos verkneife ich mir seit dem letzten Jahr, da ich keinerlei Interesse habe, hier mit den Vorgaben der DSGVO in Konflikt zu geraten. Ich freue mich aber immer auch an Fotografien anderer, die die Atmosphäre widerspiegeln.

Zukunft

Um die Zukunft des 31. International Africa Festivals mache ich mir keine Sorgen. Das Festival ist etabliert. Und wenn man sich weiterhin von Seite Afro Project e.V. bemüht, stärker als die Jahre zuvor, bei uns eher unbekannte Künstlerinnen und Künstler zu engagieren, dürfte das Festival kaum zu stoppen sein.

Ob ich allerdings im nächsten Jahr nochmals den Mumm haben werde, mir einen derartigen “Marathon” aufzuerlegen, weiß ich derzeit noch nicht.

Am Schluß streame ich die Abendkonzerte bequem im heimischen Wohnzimmer.

Allerdings werde ich dann auch nicht mehr von Calypso Rose etwas verfängliche Fragen, zum Beispiel, ob ich verheiratet sei, von der Bühne aus gestellt bekommen.

So oder so:

Das 32. International Africa Festival in Würzburg findet vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2020 statt.

© Gerald Langer

15 Comments

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.

error: Please respect © copyright, content is protected!