Eric Clapton: The Complete Reprise Studio Albums – Volume I

Eric Clapton

Titel: The Complete Reprise Studio Recordings (Vol. 1)
V.Ö.: 30.09.2022


Herbstanfang, nach und nach beginnt das Weihnachtsgeschäft. Diverse Reissues, vorzugsweise auf Vinyl, wird die Plattenindustrie, so sie über ausreichend Rohstoffe und Energie verfügt, in den nächsten Wochen auf den Markt bringen. Wirklich preiswert scheint es nicht zu werden.

Ein erstes Paket:

Eric Clapton: The Complete Reprise Studio Albums – Volume I als voluminöses 12-LP-Paket

Nachfolgende Informationen sind auszugsweise der Website von Rhino entnommen:

Eric Clapton, einer der einflussreichsten und erfolgreichsten Musiker, kam 1983 zu Reprise Records und leitete eine weitere produktive Periode ein, die 30 Jahre währte und einige seiner berühmtesten Werke umfasst.

THE COMPLETE REPRISE STUDIO ALBUMS – VOLUME I wird ab 30. September 2022 erhältlich sein.

Die Box enthält neu gemasterte Versionen von sechs Studioalben, die auf 180-Gramm-Vinyl gepresst wurden:

Money and Cigarettes (1983) als Einzel-LP und Behind the Sun (1985), August (1986), Journeyman (1989), From the Cradle (1994) und Pilgrim (1998) als Doppel-LPs.

Die Exklusiv-LP der Sammlung, Rarities (1983-1998), vereint acht seltene Aufnahmen aus dieser Zeit, darunter Live-Versionen von „White Room“ und „Crossroads“.

Die in dieser Sammlung enthaltene Musik wurde von Bob Ludwig gemastert.“

Ich besitze eine ziemlich komplette Sammlung von Tonträgern aus allen Schaffensperioden Eric Clapton’s. Etliche Compact Discs, Sondereditionen, das Vinyl Box-Set 1970-1980 plus das Vinyl Vox-Set Live 1970-1980.

In der Nachbetrachtung sind mir persönlich die Alben von Clapton aus den mittleren 1980er und frühen 1990er Jahren klanglich eine Spur zu „fett“ produziert.

From The Cradle leitete dann „endlich“ die Rückbesinnung auf den Blues ein.

Eric Clapton
©-Reprise-Records-Eric-Clapton-From-The-Cradle_-Album_Cover

Das neue Vinyl dürfte sicherlich prima klingen. Mit rund 300 Euro erscheint mir die Box leider deutlich überteuert. Hard-Core-Fans des im Alter etwas eigensinnig gewordenen und über Corona grantelnden Briten werden dennoch zuschlagen.

Lasst Euch den Spaß mit dem Gitarrengott von mir nicht nehmen. Er ist noch immer eine Klasse für sich.

Und, es wird mit großer Sicherheit demnächst auch noch Vol. II des Meisters nachgeschoben.

© Gerald Langer


Neueste Beiträge

Koppel Blade Koppel: Time Again

Koppel Blade Koppel: Time Again

Das Album ist zwar nicht mehr ganz frisch, bereits im Sommer 2019 – kurz vor der fast alles lähmenden Pandemie … Weiterlesen
Jazzfestival Saalfelden 2024: Programm und Tickets

Jazzfestival Saalfelden 2024: Programm und Tickets

Knapp 200 Musiker:innen aus 16 Nationen versprechen ein ereignisreiches Wochenende voller musikalischer Entdeckungen und internationaler Begegnungen … Weiterlesen
35. Africa Festival Würzburg 2024 im Rückblick (Live)

35. Africa Festival Würzburg 2024 im Rückblick (Live)

Schon liegt das Festivalwochenende auf den Würzburger Mainwiesen wieder hinter uns. Das 35. Africa Festival startete bei äußerst miesen Wetteraussichten … Weiterlesen

error: Please respect © copyright, content is protected!