Robert Carl Blank: Fairground Distractions (2016)

Robert Carl Blank - Fairground Distractions (2016)
Robert Carl Blank – Fairground Distractions (2016)

Robert Carl Blank

Titel: Fairground Distractions
VÖ: 16.09.2016
Label: a1 Records | LC 12113
Vertrieb: SPV
Formate: CD | LP | digital
Websites: www.robertcarlblank.de
Facebook: www.facebook.com/robertcarlblank


Rezension (Album)

„Nothing – it’s a place where something never happens. So let me sing you a song about nothing.“ So Robert Carl Blank in „Delicious Nothing“.

Viertes Album des Frankfurters

Der 41-jährige Gitarrist aus der Rhein-Main-Metropole Frankfurt untertreibt natürlich maßlos. Sein mittlerweile viertes Album „Fairground Distractions“ ist angefüllt mir erstklassigem Songmaterial. Ja, man darf Robert Carl Blank ohne Übertreibung in die Riege angesagter amerikanischer Singer und Songwriter  einreihen.

Sind die zwölf Songs seines aktuellen Albums allesamt perfekt arrangiert, lassen sie jedoch allesamt keinen Zweifel daran, dass sie sich nötigenfalls in der Präsentation auf Robert Carl Blank’s Stimme und „Klampfe“ reduzieren liessen, sollte ihm die Studioband mit Streichern und unterstützenden backing vocals mal abhanden kommen.

Der Opener „Mystery Tour“ und das nachfolgende „Your Life“ verbreiten nostalgische Rummelplatz-Atmosphäre, klingen etwas aus der Zeit gefallen.

„Fate“ macht  Mut,

„….. join your heart, stay young and free ….“,

in sich hinein zu hören und das Leben in die eigene Hand zu nehmen.

„Many Ways In“ versprüht den Charme von Joey Burn’s Mariachi-Band Calexico, etwas später ein trauriges „The Price“. „The Photographer“ beschreibt die Unzulänglichkeiten, das Wahrhafte wiederzugeben.

Und wenn Robert mit „Love Is Dead“ das Album beschließt, wird man ihm sicherlich nicht abnehmen, dass die Liebe tot ist. Dieses Album strotzt schließlich vor Lebensmut und Energie.

Wunderbar altmodisch

Mit „Fairground Distractions“ ist Robert Carl Blank ein wunderbar altmodisches Album gelungen, welches das Leben als ein Wechselbad unterschiedlichster Gefühle beschreibt.

Ab Anfang November tourt Robert Carl Blank mit seiner Band durch den Norden der Republik. Man sollte die Chance nutzen, ihn auf deutschen Bühnen zu  erleben. Denn der musikalische Vagabund, der das „amerikanische Songbook“ schon zu einem guten Teil verinnerlicht hat, wird seine Reise um den Globus sicherlich fortsetzen und seinen vertonten Tagebucheinträgen hoffentlich noch viele hinzufügen.

© Gerald Langer


Tracklist

Mystery Tour
Your Life
Fate
Symphony In Your Head
Move On
Many Ways In
Delicious Nothing
One Lucky Day
The Price
The Photographer
To Vincent
Love Is Dead

Meine Anspiel-Tipps – fett 


Diskografie

2008 Soul Circus
2010 Last Time I Saw Dave
2015 Rooms For Giants
2016 Fairground Distractions


Tour 2016

02.11. Hamburg, Birdland
03.11. Bremen, MS Treue
04.11. Greifswald, IKUWO
05.11. Rostock, JAZ
06.11. Celle, Buntes Haus
07.11. Minden, tbc
08.11. Hannover, Lindwurm
09.11. Duisburg, Zum Hübi
10.11. Leipzig, Goldhorn
11.11. Dresden, Kino im Kasten
12.11. Berlin, Privatclub


Neueste Beiträge

Sportfreunde Stiller: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Sportfreunde Stiller: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Das ausverkaufte Konzert der Sportfreunde Stiller war ursprünglich für Donnerstag, 27.06.2024 angesetzt. Aufgrund einer Erkrankung von Drummer Florian Weber musste … Weiterlesen
Manfred Mann's Earth Band: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Manfred Mann’s Earth Band: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Das Publikum am heutigen Konzertabend ist überwiegend schon in der zweiten Lebenshälfte angekommen. Natürlich sind auch einige jüngere Gäste dabei … Weiterlesen
Come Together: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Come Together: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Erweiterte Galerie (auch in höherer Auflösung) auf Nachfrage Extended gallery (also in higher resolution) on request E-Mail: music.on.net.magazine@gmail.com … Weiterlesen

error: Please respect © copyright, content is protected!