Kraftklub – s.Oliver Arena Würzburg 2015 (Live)

Konzertbericht mit Konzertfotos


Kraftklub

Datum: 20.03.2015
Venue: s. Oliver Arena Würzburg
Website
Autor: Gerald Langer


Setlist

Für immer
Eure Mädchen
Ich will nicht nach Berlin
Alles wegen dir
Mein Leben
Zwei Dosen Sprite
Unsere Fans
Meine Stadt ist zu laut
Hand in Hand
(Acoustic intro)
Juppe
Irgendeine Nummer
Blitzkrieg Bop (Ramones Cover with Playfellow)
Medley: Wie ich / Ritalin / Medikinet / Melancholie /
Liebe / Zu jung / Kein Liebeslied / Lieblingsband (Oh Yeah)

Encore 1

Deine Gang
(Felix, Karl, Till &… more )
Blau
Karl-Marx-Stadt
Schüsse in die Luft
Songs für Liam

Encore 2

Scheissindiedisko
Randale  


Durchgestartet aus Karl-Marx-Stadt

Würzburg (music-on-net) – Die s. Oliver Arena ist ausverkauft, wie viele andere Spielstätten zuvor. Die Kapelle aus der einstigen Karl-Marx-Stadt ist angesagt. Kraftklub haben ihren Eroberungsfeldzug in deutschen Konzertarenen angetreten.

Im Jahre 2011 Jahre waren sie noch im Würzburger Cairo zu Gast, ein Jahr später füllten sie bereits die Würzburger Posthalle (ab), nun auch die s. Oliver Arena in Würzburg komplett ausverkauft. Als Besucher hat man daran keinen Zweifel. In den dicht gedrängten Reihen des Innenraumes gibt es kaum ein Fortkommen. Der geschätzte Altersdurchschnitt dürfte über alles bei etwa 24 Jahren liegen. Einige ältere Begleitpersonen, die sich im rückwärtigen Hallenbereich aufhalten, werden gesichtet.

Am Freitagabend ist Party angesagt, die von Playfellow, einer befreundeten Band, ebenfalls aus Chemnitz, eröffnet wird. Ihre artifizielle Rockmusik, überwiegend im Halbdunkel präsentiert, gefällt mir persönlich ausgezeichnet, trifft meines Erachtens leider auf das falsche Publikum, das sich mehr und mehr auch der Bierseligkeit widmet.


Playfellow | Bildergalerie

20150320 IMG 1254 playfellow wuerzburg s.oliver arena 2015 © gerald langer 24
Playfellow | Würzburg | s.Oliver-Arena | 20-03-2015 | © Gerald Langer (music-on-net ) – Konzertfotografie


Eine halbe Stunde Spielzeit sind insofern auch genug. Das Publikum giert einfach zu stark auf den Headliner. Um 20:15 fällt endlich der erlösende Vorhang. Es folgt eine äußerst passable Show, die wohl keinen Song auslässt und jeden eingefleischten Fan in Anbetracht der Setlist zufrieden stellen muss.

Zwei Alben hat die Band gerade veröffentlicht – „mit K“ und „In Schwarz“. Die Ankündigung des letzten Albums hat bereits zu einem reißenden Ticketverkauf geführt. Die Kreuzung aus Rap und deutschem Indie-Rock in College-Jacken verkauft sich gut und geht natürlich auch sehr gut ins Ohr. Die Typen sind zudem sympathisch. Schöner Zug auch, dass sie bei dem Ramones Cover Blitzkrieg Pop die Playfelllows nochmals auf die Bühne holen.

Die von Sänger Felix Brummer vorgetragenen Erinnerungen an  vorangegangene Auftritte in Würzburg verhallen im Publikum allerdings wie Schall und Rauch. Im Cairo haben wohl die wenigsten Kraftklub erlebt. Das Bad der Band in der Menge im ersten Zugaben-Block vielleicht auch ein Indiz dafür, dass Kraftklub vom rasanten Erfolg selbst etwas überrascht ist.

Die Band ist ein gutes Beispiel für eine sehr erfolgreiche Label-Kultur und hat ihren Namen innerhalb weniger Jahre zur Marke mit einprägsamen Logo gemacht.

Wenn Kraftklub den eingeschlagenen Kurs noch für ein bis zwei Alben einhalten wird, dürften die Chemnitzer ihre Altersgrundsicherung schon in jungen Jahren in trockene Tücher gebracht haben. Sauber!

Diese Chemnitzer sind zweifellos auf der kommerziellen Erfolgsspur, die Playfellows interessieren mich musikalisch allerdings mehr, ich gebe es ganz offen zu! Vielleicht ist es ganz einfach auch eine Frage des Alters. Ein abwechslungsreicher Freitagabend war es auf jeden Fall.


Kraftklub | Bildergalerie

Kraftklub | Würzburg | s.Oliver-Arena | 20-03-2015 | © Gerald Langer (music-on-net ) - Konzertfotografie
Kraftklub | Würzburg | s.Oliver-Arena | 20-03-2015 | © Gerald Langer (music-on-net ) – Konzertfotografie


Last Updated on 05/11/2022 by mr.music-on-net

Kommentare sind geschlossen.