Taj Mahal & Ry Cooder – Get On Board (Sounds)

Review (Album)


Taj Mahal & Ry Cooder - Get On Board (2022)
Taj Mahal_Ry Cooder_Get On Board_Album_Cover_© Nonesuch-Records 2022

Künstler:
Taj Mahal & Ry Cooder
Album:
Get On Board
Format:
Vinyl, CD, digital
VÖ:
22.04.2022
Label / Vertrieb:
Nonesuch Records
Website (Ry Cooder)
Facebook (Ry Cooder)


Tracklist

1 My Baby Done Changed the Lock on the Door (William Weldon) 4:16

2 The Midnight Special (Brownie McGhee / Sonny Terry) 3:26

3 Hooray Hooray (Leroy Kirkland / Sonny Terry) 4:19

4 Deep Sea Diver (Brownie McGhee) 5:18

5 Pick a Bale of Cotton (Brownie McGhee / Sonny Terry) 3:02

6 Drinkin‘ Wine Spo-Dee-O-Dee (Granville McGhee / J. Mayo Williams) 3:16

7 What a Beautiful City (Traditional) 4:11

8 Pawn Shop Blues (Blind Boy Fuller) 5:52

9 Cornbread, Peas, Black Molasses (Brownie McGhee / Sonny Terry) 3:44

10 Packing Up Getting Ready to Go (Traditional / Henry St. Claire Fredericks / Joachim Cooder / Ry Cooder) 2:50

11 I Shall Not Be Moved (Traditional) 4:19


Line Up

Taj Mahal – vocal, harmonica, guitar, piano
Ry Cooder – vocal, guitar, mandolin, banjo
Joachim Cooder – drums, bass
The Ton3s – background vocals on “Packing Up Getting Ready to Go”


Credits


Produced by Ry Cooder
Recorded, Mixed, and Mastered by Martin Pradler at Temple of Leaves, Altadena, CA and Wireland Studios, Chatsworth, CA, July 9-11, 2021
The Ton3s were recorded by Laphelle Taylor at Soul Lab Studio, Greensboro, NC

Package Design by Al Quattrocchi & Jeff Smith at Tornado Creative
Photos by Abby Ross


Rezension

Get On Board – eine neue Zusammenarbeit von zwei großartigen, gleichsam bescheidenen Musikern

Zuletzt standen die beiden US-amerikanischen Legenden vor 56 Jahren zusammen im Studio – als „Rising Sons“. Taj Mahal (80) und Ry Cooder (75), beide Vollblutmusiker, befinden sich mittlerweile im vorgerückten Lebensalter, dennoch teilen sie nach wie vor ihre Leidenschaft für die Musik.

Taj Mahal & Ry Cooder haben sich Bei „Get On Board“ des Songkataloges von Sonny Terry & Brownie McGee angenommen. Letztgenannte hatten im Jahre 1952 bereits ein Album mit gleichnamigem Titel eingespielt.

taj mahal
Das Original – Copyright © – Folkways Records & Service Corp.

Die wenigsten Tracks des nunmehr veröffentlichten Albums „Get On Board“ sind dem „Original“ entnommen, wie man beim Vergleich der unterschiedlichen Tracklists entdecken kann.

Sorgte im Jahre 1952 Coyal McMahan mit seinen Maracas für die perkussiven Elemente, wird die dezente Rhythmisierung in der aktuellen Besetzung von Ry Cooders Sohn Joachim an Schlagzeug und Bass übernommen.

Die beiden, insbesondere dem Blues zugeneigten, musikalischen Globetrotter Mahal & Cooder erweisen mit ihrem neuen Album – Untertitel: The Songs of Sonny Terry & Brownie McGhee – den längst verstorbenen Musikern dankbar ihre Reverenz. Beide haben Mahal & Cooder von Jugendbeinen an nachhaltig geprägt.

Damit schließt sich quasi nach über einem halben Jahrhundert ein sprichwörtlicher Kreis.

Elf Songs aus dem Backkatalog von Sonny Terry und Brownie McGhee haben Taj Mahal und Ry Cooder ausgewählt, setzen diese absichtlich nicht in aufnahmetechnischer Perfektion, dafür aber mit umso mehr Herzblut in Szene. Joachim Cooder stellte für die Aufnahmen sein Wohnzimmer zur Verfügung

Nachfolgendes Video hat die unbefangene Atmosphäre beim Einspielen des Albums eingefangen.

“Me and Taj are old-timers now. We’re just old cats who want to have a good time together.”
(Ry Cooder)

Get on Board ist somit eine Recording-Session, nicht unbedingt innovativ, hat aber dafür umso mehr Seele.

Ein herausstechendes Qualitätsmerkmal, mittlerweile leider mit Seltenheitswert bei vielen neuen Veröffentlichungen.

© Gerald Langer


Lies die Rezension:
Ry Cooder & The Buena Vista Social Club


Last Updated on 14/09/2022 by mr.music-on-net

error: Please respect © copyright, content is protected!