Sportfreunde Stiller: Stattbahnhof Schweinfurt 2014 (Live)

Sportfreunde Stiller

Datum: 28.05.2014
Venue: Stattbahnhof Schweinfurt
Show: New York – Rio – Tokio
Support: Instrument
Autor/Fotograf: Gerald Langer



Konzertbericht

New York – Rio – Tokio – Schweinfurt

Schweinfurt (music-on-net) – Das Konzert der Sportfreunde Stiller im November 2013 in der Würzburger Posthalle hatte ich urlaubsbedingt verpasst. Ein zeitnaher Nachholtermin – eigens für mich – wurde im Januar bekannt gegeben. Allerdings sollte es kein klassisches Hallenkonzert werden, sondern ein Auftritt im Schweinfurter Stattbahnhof, wo die Sportfreunde bereits vor etwa siebzehn Jahren gespielt haben. Also ein ähnliches „Back To The Roots“ wie im September 2012 im Würzburger Cairo, noch vor der Veröffentlichung des aktuellen Albums. Die Karten waren innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Großartiger Promotion bedurfte dieser exklusive Auftritt nicht. Vier Monate Vorfreude also, die sicherlich nicht in eine Enttäuschung münden werden.

Support: Instrument

Kommen denn die „Sportis“ alleine oder gibt es einen Support? Natürlich recherchiere ich vorher, wenn ich die Zeit dazu finde. Habe ich auch hier so gemacht und stieß eben schon im Vorfeld auf die Band Instrument aus Bayern, genauer aus dem Ballungsraum München/Augsburg. Die Band darf aktuell auf einige positive Referenzen verweisen.

Bildergalerie | Instrument

Instrument - Stattbahnhof Schweinfurt - 28-05-2014 © Gerald Langer
Instrument – Stattbahnhof Schweinfurt – 28-05-2014 © Gerald Langer


Auch ich bin restlos begeistert von dem Quartett, welches es heute wahrlich nicht leicht hat. Die überwiegend jungen Leute sind unübersehbar wegen der Sportfreunde hier. Die Zeit des gut dreiviertelstündigen Auftritts wird von ihnen vereinzelt mit Herumspielen auf Smartphones und Ähnlichem überbrückt. Instrument haben mittlerweile ihr drittes Album „Read Books“ veröffentlicht. Der Schwerpunkt ihres Sets ist entsprechend gesetzt. Englischer Gesang, den die Band von Song zu Song, aber auch innerhalb eines Songs, einem anderen Mitspieler überlässt.

Was für ein Zusammenspiel, was für großartige Arrangements? Vertrackt und doch eingängig für Ersthörer, die vereinzelte Referenzen der Band im Rockkosmos wieder zu erkennen glauben. Die Band selbst benutzt für sich das Label Postrock. Schubladen sind immer schwierig zu finden. Dennoch wage ich den vorsichtigen Vergleich mit Slut aus Ingolstadt, die ebenfalls überhaupt nicht bayerisch klingen, was für sich genommen weder ein Makel noch Qualitätsmerkmal ist. Auf jeden Fall sind die vier Burschen eine dringende Empfehlung an all diejenigen, die sich gerne auch Progrock der 1970er Jahre anhören und sich bis heute an der zeitgemäßen Fortführung dieses musikalischen Erbes erfreuen können.

Die „Sportis“ auf der Bühne des Stattbahnhof

Eine gute halbe Stunde vergeht mit Umbauarbeiten für die Sportfreunde Stiller. Mit „Eine Hymne auf Dich“, dem Opener des Albums „New York, Rio, Rosenheim, (Schweinfurt)“ beginnt eine Show, die erwartungsgemäß keine nennenswerten Schwächen hat. Es  ist ein Feuerwerk aus aktuellen Songs und Klassikern wie Sieben Tage, sieben Nächte,  1. Wahl  und Kompliment, das lediglich durch manchmal mir etwas langatmig erscheinende Dialoge auf der Bühne über das passende Intro etc. an unmittelbarer Energie verliert. Vielleicht braucht die Band, wie ich auch, einfach nur Verschnaufpausen. Ich lehne mittlerweile erschöpft vor der Bühne an der Wand, kann kaum mehr auf der Stelle stehen. Einige in meiner Umgebung haben erkennbar ähnliche konditionelle Probleme. Die Luft im Stattbahnhof kann man schneiden.

Bildergalerie | Sportfreunde Stiller

Sportfreunde Stiller - Stattbahnhof Schweinfurt 2014 © Gerald Langer
Sportfreunde Stiller – Stattbahnhof Schweinfurt 2014 © Gerald Langer


Nach siebzig Minuten beginnt der zweiteilige Zugabenteil, der für mich das definitive Sahnehäubchen ist.

„Festungen Und Burgen“ und „Lass mich nie mehr los“ in Gänsehaut erzeugenden Akustik-Versionen, „Ich, roque“, „Es muss was Wunderbares sein…“ und im zweiten Teil dann noch eine rockige Version von „Mrs. Robinson“ in Lemonhead-Manier vor dem finalen „Fast wie von selbst“.

Kurz vor 23:00 gehen die Lichter an, Zufriedenheit weit und breit.

Und weit mehr als nur „eine“ Sternstunde.


Setlist | Sportfreunde Stiller

Sportfreunde Stiller - Stattbahnhof Schweinfurt 2014 - Setlist
Sportfreunde Stiller – Stattbahnhof Schweinfurt 2014 – Setlist

Neueste Beiträge

Sportfreunde Stiller: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Sportfreunde Stiller: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Das ausverkaufte Konzert der Sportfreunde Stiller war ursprünglich für Donnerstag, 27.06.2024 angesetzt. Aufgrund einer Erkrankung von Drummer Florian Weber musste … Weiterlesen
Manfred Mann's Earth Band: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Manfred Mann’s Earth Band: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Das Publikum am heutigen Konzertabend ist überwiegend schon in der zweiten Lebenshälfte angekommen. Natürlich sind auch einige jüngere Gäste dabei … Weiterlesen
Come Together: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Come Together: Gut Wöllried Rottendorf 2024

Erweiterte Galerie (auch in höherer Auflösung) auf Nachfrage Extended gallery (also in higher resolution) on request E-Mail: music.on.net.magazine@gmail.com … Weiterlesen

Kommentare sind geschlossen.

error: Please respect © copyright, content is protected!