Hussein Mahmoud Group – Umsonst und Draussen Würzburg 2016

Kurzer Konzertbericht und Konzertfotos


Hussein Mahmoud Group beim Umsonst und Draussen Festival Würzburg 2016
Konzert auf der Drinnen-Bühne am 16. Juni 2016

Würzburg (music-on-net) – Die Hussein Mahmoud Group wird als „Syrisch-Deutsche Stubenmmusik“ im Programmheft angekündigt. Das erste Konzert im Drinnenzelt des diesjährigen Umsonst und Draussen Festivals Würzburg entpuppt sich schnell als eine der großen Überraschungen in Unkenntnis dessen, was noch alles kommen wird.

„Spring comes later Alligator“ so das Programm dieser Band, die Musikstile und Nationalitäten integriert. Sehr schnell füllt sich das im vorderen Bereich mit Bierbänken möblierte Zelt.

Im Mittelpunkt Hussein Mahmoud, der als syrischer Flüchtling in Würzburg gelandet ist und hier hoffentlich nicht nur musikalische Freunde gefunden hat.

Wir dürfen uns also schon jetzt darauf freuen, dass der hoch interessante Zusammenklang von Hussein Mahmoud’s Saz, Nils Hübenbeckers Klavier, Jonas Hermes‘ Kontrabass und Michael Höfners Schlagzeug auch beim diesjährigen Hafensommer wie auch beim Stramu-Festival Würzburg zu hören sein wird.

„Eine-Welt-Musik“ als „work in progress“.

© Gerald Langer


Line-Up

Hussein Mahmoud – Saz
Nils Hübenbecker – Klavier/Gesang
Jonas Hermes – Kontrabass
Michael „Fossi“ Höfner – Schlagzeug