Bluegrass Festival Bühl 2017: Tag 2 (Live)

Bluegrass Festival Bühl 2017

Datum: 20.05.2017
Venue: Bühl – Open Air Rathausplatz
Show: Bluegrass Festival Bühl
Website
Autor/Fotograf: Jörg Neuner

Dapper Dan Men | Tourdaten 2017

  • 7.6. Baden-Baden, Rantastic
  • 14.6. Nenzingen, Westernschießen
  • 21.7. Venningen, Weinfest
  • 9.8. Mannheim, Museumsschiff
  • 13.8. Maximiliansau, Maxplosion
  • 27.8. Ettlingen, Marktfest
  • 10.9. Karlsruhe, FOLKLORIA
  • 16.9. Karlsruhe, Marktplatz
  • 30.9. Talheim, Schützenverein
  • 11.11. Weingarten, Löwensaal
  • 13.11. Stuttgart Stammheim, Golden Nugget

Festivalbericht

Mit Dapper Dan Men und Curly Strings Bluegrass Worldwide

Bühl (music-on-net) – Mit geschlossenen Augen könnte man meinen, die ländliche Bevölkerung von Burkesville, Kentucky oder Celine, Tennessee hätte sich nach getaner Arbeit auf dem Dorfplatz versammelt, um sich auf einen unterhaltsamen Samstagabend einzustimmen. Banjo und Fiddle dominieren Rhythmus und Melodie, da ist noch ein Bass darunter und natürlich eine akustische Gitarre. Der Sänger klingt unerwartet weich in diesem Instrumentarium, die Sängerin untermalt mit typisch heller Country-Stimme, die aber auch in energischere und tiefere Tonlagen verfallen kann.

Die Musikkulisse wird ergänzt vom Geruch gegrillten Fleisches zur Vervollständigung eines Südstaaten-Festes mit Musik, Tanz, Steaks und Burgern. Öffnet man die Augen ein klein wenig und schaut auf die Bühne, passt das ebenfalls ins Bild. Die blonde Sängerin schwingt den Rüschenrock und lässt das Knie blitzen. An der Gitarre ein prägnanter Kinnbart mit Hut, Weste und passendem grünen Bandana. Der Fiddler lugt schräg unter dem Hut hervor, ein langer Schlacks mit O-Beinen in Jeans mit großer Gürtelschnalle, untendran silberbeschlagene Cowboy-Stiefel. Banjo und Mandoline spielt ein vergnügter Graubart mit Melone und Hosenträgern, dahinter zupft ein Hut mit Weste ungerührt am akustischen Bass.

Dapper Dan MenBluegrass Festival Bühl 2017



Dapper Dan Men aus Karlsruhe ist eine lebendige Truppe, die auch auf den passenden optischen Auftritt Wert legt – Dapper Dan ist übrigens die Haarschmiere, auf die George Clooney im Kultfilm O Brother Where Art Though größten Wert gelegt hat. Mehr oder weniger klassischer Bluegrass wird mit einem kräftigen Rhythmus von Stiefelabsätzen und Waschbrett versehen. Dabei versteht es Master T. Stan McGorman als Frontmann zusammen mit Miss Mary K. Hogwallop auch in dieser kurzen halben Stunde alle Bandmitglieder in Szene zu setzen. Schließlich spielt man bereits seit über 10 Jahren zusammen und hat auch schon den Country Music Award abgeräumt.

Öffnet man die Augen dann ganz und schaut sich um, erkennt man einen Dönerstand als Ursprung des leckeren Grillaromas und das vermeintliche Südstaaten-Dorffest als turbulentes Treiben auf dem Marktplatz in Bühl, Mittelbaden. Das gut umringte Kurzkonzert ist ein kleiner Appetizer auf den heutigen zweiten Abend des Bluegrass Festivals Bühl 2017, den die Dapper Dan Men mit einem vollständigen Set eröffnen werden.


Curly Strings – Bluegrass Festival Bühl 2017



Ebenfalls dort im Bürgerhaus werden Curly Strings aus Estland spielen, die danach eine Kostprobe unter mittlerweile blauem Himmel abliefern. Auch hier hat der Bandname eine haarige Geschichte – jedoch sehr viel offensichtlicher, wenn man Eeva und Villu Talsi anschaut. Dafür tritt der Bluegrass etwas mehr in den Hintergrund – die Band hat ihren Ursprung im estnischen Folk und damit in Nordeuropa schon kräftig abgeräumt.

Mit der klassischen Instrumentierung Fiddle, Mandoline, Gitarre und Bass bringen sie einen schwungvollen und tanzbaren Sound auf die Bühne, der natürlich von Eevas heller Stimme und fliegender Haarpracht dominiert wird. Sie singt auf estnisch und es zeigt sich wieder einmal, dass in  Bühl weder Veranstalter noch Publikum Scheuklappen auf den Ohren haben. Die beste Voraussetzung für das Fortbestehen des Festivals sowie das wachsende Interesse an dieser sehr geerdeten und handgemachten Musikrichtung auch in Europa. Das zeigt auch die Gesamtbesetzung der Veranstaltung mit Bands aus Europa und wiederholter Teilnahme von amerikanischen Gruppierungen.

Der Vorabend war ausverkauft mit Jussi & The Groundbreakers aus Finnland und zum zweiten Mal The Dead South aus Kanada. Den heutigen Abend komplettieren The Country Pickers aus der Schweiz, Chris Jones & The Night Drivers kommt zum dritten Mal aus den USA und als Top-Act konnte die aufstrebende amerikanische Band Balsam Range verpflichtet werden.


Neueste Beiträge

Blaer: Pure (Sounds)

Blaer: Pure (Sounds)

Mir liegt schon seit geraumer Zeit das mittlerweile vierte Album der noch immer jungen Schweizer Band Blaer vor. Natürlich habe … Weiterlesen
Kulturtage Gut Wöllried Rottendorf 2024: Das Programm (News)

Kulturtage Gut Wöllried Rottendorf 2024: Das Programm (News)

Die Veranstalter der Kulturtage auf Gut Wöllried in Rottendorf kündigen die ersten Künstler:innen für 2023 an und das genreübergreifende Programm … Weiterlesen
Sarah Chaksad Large Ensemble: Together (Sounds) 

Sarah Chaksad Large Ensemble: Together (Sounds) 

Sarah Chaksad, Jahrgang 1983, ist eine Schweizer Jazzmusikerin und Komponistin mit iranischen Wurzeln … Weiterlesen

Kommentare sind geschlossen.

error: Please respect © copyright, content is protected!