Jessy Martens & Band – Blues-Club Baden-Baden 2019 – Konzertbericht

Konzertbericht und Konzertfotos.
Jessy Martens & Band am 21. September 2019 im Blues-Club Baden-Baden.
Tricky Thing Tour – oder:  Wir sind Mutter


Baden-Baden (music-on-net) – Ein ganz besonderes Konzert – für mich. Mein erster Konzertbericht auf diesem Blog war vor ziemlich genau 5 Jahren: Jessy Martens im Blues-Club Baden-Baden. Ich hatte das erste Set verpasst, und Jessy einen Gipsarm. Ist ja beides kein Beinbruch. Heute stelle ich fest: ein ganzes Konzert ist doch besser als ein halbes. Und: Powerfrau bleibt Powerfrau, ob mit Gips oder nun als frischgebackene Mutter.

Neues Album, neuer Gitarrist und Keyboarder und etwas Umstyling – letzteres gehört wohl  immer mal wieder dazu bei der Hamburger Band, die mittlerweile 4 Alben, diverse Blues Awards und nun den 4. Auftritt in Baden-Baden verbuchen kann. Das neue Album dominiert die Setlist und wird eingerahmt von den bekannten Ohrwürmern. Dabei kann man nicht sagen, dass Mama jetzt vermehrt sanfte Kuschellieder darbietet – die Anlage ist ordentlich aufgedreht und das Programm lebt auch diesmal wieder von der ungeheuren Dynamik und unbändigen Spielfreude der Frontfrau.

Der erste Song beginnt zwar mit softer Stimme und eher leise, da ist aber dann auch die harte Bassdrum von Christian Kolf, die kräftig antreibt. One Minute Love beginnt mit einem Gitarrenbrett von Dirk Czuya und Martens kommt auch ohne Mikrofon bis in die letzte Reihe durch. Vor der Bühne haben sich von Anfang an einige Tanzwütige versammelt, in den ersten Reihen ist Bewegung und wer nur so dasitzt, bekommt auch gleich mal eine Aufforderung zum Mitrocken.

Überhaupt eine der Stärken der Hamburgerin, nicht nur ein Programm abzuspulen. Immer im Dialog mit dem Publikum, Geschichten zu den Liedern und man bekommt auch mal mit, was sich die Band auf der Bühne so untereinander zu sagen hat.

Nach der Pause gibt es dann ein Akustik-Set. Jessy witzelt, wie man sich auf einem Barhocker auf der Bühne so zu verhalten hat und macht es dann gutgelaunt auf ihre eigene Art und alle haben Spaß vorne nebeneinander einschließlich Kolf mit seinem Cajon. Nur Markus Mosch Schröder bleibt hinten am Keyboard sitzen.

Nach drei ruhigen Songs hält es Jessy dann nicht mehr auf dem Stuhl und sie bricht auf zu einer Tour durchs Publikum auf der Suche nach ein paar Mitsängern.

Danach steigern sich Tempo und Lautstärke drastisch, gewürzt mit knackigen Gitarrensoli von Czuya und auch Christian Hon Adameit stellt wieder unter Beweis, dass er nicht zu den Bassern zählt, die verträumt in der Ecke stehen. Die Band breitet allzeit einen dichten Klangteppich aus, auf dem der Wirbelwind herumtollt und ihre unglaubliche Röhre übers Mikro schickt. Mit was ist diese Stimme nicht schon alles verglichen worden – qualitativ ist das unbedingt gerechtfertigt. Anderseits steckt sie das nur in Schubladen, aus denen sie mit ihrem ganz eigenen Stil sofort wieder rausgesprungen käme.

Ein wunderbarer Start in die neue Saison des Blues-Clubs, auch wenn es leider nicht das traditionelle Open-Air war – das Wetter hätte trotzdem gepasst.

© Jörg Neuner


Konzertfotos – Jessy Martens



YouTube – Jessy Martens



Nächste Konzerte 2019 – Jessy Martens


19.10.     Freudenberg, Ducsaal

25.10.     Salzgitter, Kniestedter Kirche

26.10.     Halle/Westfalen, Bowers  Wilkens R’n’B-Festival

8.11.        Worpswede, Music Hall

9.11.        Torgau, Kulturbastion

10.11.      Kassel, Theaterstübchen

Weitere auf www.jessymartens.de/de/tour.html


Line up – Jessy Martens


Jessy Martens – vocals

Christian Hon Adameit – bass, vocals

Christian Kolf – drums

Dirk Czuya – guitar, vocals

Markus Mosch Schröder – keyboard


Setlist – Jessy Martens


Set 1

Promise This

One Minute Love

Pack of Lies

Hush Now

Tricky Thing

Stronger

Insanity

Brand New Ride – debut

Set 2

Shaking Off The Shackles – letztes

Wake Up – Baby

Fire – new

Home – new

Little Mama Don’t Play

Trust Me

Undercover

Encore

By Your Side

Touch My Blues Away


Konzertbericht und Konzertfotos © Jörg Neuner

Neue Beiträge

SCHLAGWÖRTER

facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ eines „Ein-Mann-Betriebes“ | Inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | Offen für verlässliche Kooperationen | Wurzeln in den 1970er Jahren mit Blick auf die aktuelle Musikszene dank einer nach und nach gewachsenen guten Vernetzung mit verschiedenen Medienpartnern | Es ist vor allem die Leidenschaft für die Musik, die mich nach all den Jahren noch immer antreibt.

Copyright

All rights reserved by © Gerald Langer.

No download or use of any content without written permission of the administrator!

Meta

Kontakt

Gerald Langer
Schwarze Äcker 10
97273 Kürnach
T. 01511 1137311
E-Mail: music.on.net.magazine@gmail.com