Mogwai: As The Love Continues (2021)

Mogwai As The Love Continues Albumcover 2021

Mogwai

Album: As The Love Continues
Format: CD, digital, Vinyl
VÖ: 19.02.2021
Label / Vertrieb: Rock Action / Temporary Residence Limited
Website
Facebook


Rezension (Vinyl Album)

As The Love Continues – das 10. Studioalbum von Mogwai

Die schottische Rockband Mogwai hat die Zeit der Pandemie gut genutzt, war fleißig gewesen. Nach rein digitalen Veröffentlichungen – u. a. der Soundtrack zu ZeroZeroZero – nun endlich wieder etwas Haptisches.

As The Love Continues ist bereits seit einem Vierteljahr veröffentlicht. Ich habe auch selbst nicht gleich zugeschlagen. Habe das Album zunächst gestreamt. Die Qualität der Aufnahme war nicht besonders erbaulich, das Material indes schon. Erst nach zwei Wochen habe ich mich für den Kauf des Vinyl-Doppelalbums mit Downloadcode entschieden. Letzteren habe ich bisher allerdings noch nicht eingelöst.

Die beiden 180gr schweren Scheiben liegen absolut plan auf dem Plattenteller. Dass auch bei dieser Veröffentlichung – fast obligatorisch – auf gefütterte Innenhüllen verzichtet wurde, ist etwas ärgerlich, soll den Genuss des Inhaltes allerdings nicht mindern.

Mogwai liefern nach wie vor kein High End

Dafür erwartet die Fangemeinde dieser Band ein Bündel von insgesamt 11 Songs mit gut einer Stunde Gesamtlaufzeit von beständiger Qualität mit einigen Highlights. Mein Highlight ist „Ceiling Granny“, zu dem vor einigen Wochen auch das passende Video veröffentlicht wurde.

Post Rock zur emotionalen akustischen Unterstützung der Apokalypse

Das schottische Quartett kann komponieren, wie es möchte. Am Ende entstehen doch immer wieder Soundtracks zu Filmen, die bereits gedreht wurden oder noch gedreht werden müssen, da die Songs regelrecht nach visueller Umsetzung schreien.

Es ist große Kunst, kompositorische Ideen im Kollektiv wie ein Bildhauer zu bearbeiten, der zum einen den Stein in seiner Ursprünglichkeit bestehen lässt, zum anderen zeigt, wie er aus dem Material wunderbare Details herauszuarbeiten versteht.

Stimmen werden, wenn überhaupt, eher zaghaft, dafür gezielt und sehr Gewinn bringend, wie zum Beispiel bei „Ritchie Sacramento“, eingesetzt.

Gekonnt balanciert die Band aus Glasgow auch auf ihrem Jubiläumsalbum As The Love Continues zwischen dem Wall Of Sound und dem Wall Of Noise.

Zwischen dem Opener „To The Bin My Friend, Tonight We Vacate The Earth“ und dem finalen „It’s What I Want To Do, Mum“ entsteht ein apokalyptischer Spannungsbogen, der zu faszinieren weiß. Es mag aber durchaus Zuhörer geben, die den Schwermut des Mogwai’schen Klanguniversums gerade in diesen Zeiten nur schwer ertragen können.

Ich selbst bin jedenfalls noch immer den schottischen Rockern verfallen. Mögen sie sich noch lange die eigene „Rotzigkeit“, die sich auch im Design des Albumcovers zeigt, bewahren.

Hier kann man sich – bei Interesse – einen optischen Eindruck eines Mogwai Konzertes verschaffen.

© Gerald Langer


Tracklist

To The Bin My Friend, Tonight We Vacate Earth
Here We, Here We, Here We Go Forever
Dry Fantasy
Ritchie Sacramento
Drive The Nail
Fuck Off Money
Ceiling Granny
Midnight Flit
Pat Stains
Supposedly, We Were Nightmares
It’s What I Want To Do, Mum


Optionales Bonusmaterial

To The Bin My Friend, Tonight We Vacate Earth (Demos)
Here We, Here We, Here We Go Forever (Demos)
Supposedly, We Were Nightmares (Demos)
Drive The Nail (Demos)
It’s What I Want To Do, Mum (Demos)


Line Up

Dominic Aitchison – bass
Stuart Braithwaite – guitar, vocals
Martin Bulloch – drums
Barry Burns – guitar, piano, synthesizer, vocals


Credits

Produced and mixed by Dave Fridmann
Recorded and engineered by Tony Doogan
Artwork by Dave Thomas


Diskografie ohne Soundtracks

Mogwai Young Team (1997)
Come On Die Young (1999)
Rock Action (2001)
Happy Songs for Happy People (2003)
Mr Beast (2006)
The Hawk Is Howling (2008)
Hardcore Will Never Die, But You Will (2011)
Rave Tapes (2014)
Every Country’s Sun (2017)
As the Love Continues (2021)


YouTube | Ceiling Granny


Neueste Beiträge

Koppel Blade Koppel: Time Again

Koppel Blade Koppel: Time Again

Das Album ist zwar nicht mehr ganz frisch, bereits im Sommer 2019 – kurz vor der fast alles lähmenden Pandemie … Weiterlesen
Jazzfestival Saalfelden 2024: Programm und Tickets

Jazzfestival Saalfelden 2024: Programm und Tickets

Knapp 200 Musiker:innen aus 16 Nationen versprechen ein ereignisreiches Wochenende voller musikalischer Entdeckungen und internationaler Begegnungen … Weiterlesen
35. Africa Festival Würzburg 2024 im Rückblick (Live)

35. Africa Festival Würzburg 2024 im Rückblick (Live)

Schon liegt das Festivalwochenende auf den Würzburger Mainwiesen wieder hinter uns. Das 35. Africa Festival startete bei äußerst miesen Wetteraussichten … Weiterlesen