Dennis Schütze – Unsung Songs (Sounds)

Review (Album)


Dennis Schuetze - Unsung Songs - 2014
Dennis Schuetze – Unsung Songs – 2014

Dennis Schütze – Unsung Songs
VÖ: 14.03.2014
Label: Fuego
Format: CD, digital


Tracklist

01. Bittersweet
02. Black As The Devil
03. Spiritual Journey
04. Every Now and Then
05. Remember Forget
06. Sweet Marie
07. Unsung Songs
08. Dancer
09. Down To the Levee
10. Good time coming
11. Spiritual Journey (Reprise)


Line-Up

  • Dennis Schütze – vocals, ccoustic & electric guitars, banjo, mandolin, piano etc.
  • Jochen Volpert – electric & resonator guitar
  • Friedrich Betz – electric bass
  • Jan Hees – drums & percussion

plus

  • Mike Hübner – 5-String-banjo
  • Deborah Justice – hammered dulcimer
  • Johannes Loudwin – cello
  • Klaus Ratzek – tuba
  • Stefan Schön – background vocals
  • Tommi Tucker – electric bass

Credits


Diskografie


Tour

Rezension

„Unsung Songs“ nennt der Würzburger Singer/Songwriter Dennis Schütze sein aktuelles Album.

Es sind keineswegs sang- oder gar klanglose Songs, sondern satte zehn neue Titel, die er mit seiner Band – at least 4 skilled musicians – präsentiert.

Das liebevoll gestaltete Albumcover des Würzburger Designers Jochen Kleinhenz lässt schon erahnen, wohin die musikalische Reise auf der audiophile stereophonic compact disc dabei gehen wird.

Nämlich weg, weit weg von der beschaulich schönen Mainschleife und via Ohio, Tennessee, Alabama nach Louisiana mit Abstechern an den meandernden Mississippi.  Schaufelraddampfer sind keine High-Speed-Fortbewegungsmittel, sondern eher sich gemächlich bewegende Wasserfahrzeuge.

Überwiegend Eigenkompositionen von Dennis Schütze

So schaufeln sich auch die zehn Songs, fast allesamt Eigenkompositionen von Dennis Schütze (lediglich Remember Forget ist eine Gemeinschaftsarbeit von Dennis Schütze mit Christina Georgina Rosetti), extrem lässig, dafür umso beharrlicher, ihren Weg in die Tiefen unseres Gehörgangs. Dort machen sie sich unter unserer Schädeldecke breit und denken partout nicht daran, wieder zu verschwinden. Vor allem, wenn man dieses high-fidele Werk auch noch unter Kopfhörern geniesst.

Each daring tune is performed by at least 4 skilled musicicans and was recorded on state-of-the-art analog & digital technical equipment –verspricht die Hülle und übertreibt dabei keineswegs.

Mit Jochen Volpert an der elektrischen Gitarre, Friedrich Betz am Bass und Jan Hees am Schlagzeug verfügt Dennis Schütze über eine versierte personelle Grundausstattung, zu der sich weitere handverlesene Gastmusiker, jeweils songbezogen, hinzugesellen und aus dem Quartett nahezu regelmäßig ein Quintett, bei „Unsong Songs“ gar ein Sextett entstehen lassen.

Unter gelegentlichem Zusatz von Hackbrett, Tuba, Cello oder Banjo entwickeln sich zehn farbenprächtige Songs, die in ihrer Vielfalt und Präzision immer wieder neue Details hörbar werden lassen.

Track By Track

Zeigt der Opener Bittersweet trotz „Mann über Bord“ große Gelassenheit, geht es beim Thema der amerikanischen Kaffeezubereitung in Black As The Devil schon energischer zur Sache.

Spiritual Journey ist zwar nicht der dem Album den Namen gebende Titel, textlich und emotional bringt er für mich den mittlerweile vierten Longplayer von Dennis Schütze in nur einem Song auf den Punkt.

Every Now And Then und Remember Forget – beides traumhafte Nummern. Bei Sweet Marie darf Jochen Volpert unüberhörbar die Resonatorgitarre zupfen.

Der Titelsong eine To-Do-Liste und letztlich die Aufforderung, sich nicht einschüchtern zu lassen, und alles, was in uns schlummert, anzupacken und herauszuholen, eben auch die Unsung Songs.

Das ruhige und nachdenkliche Dancer mag leicht autobiografische Züge tragen.

Das zackige Down To the Levee mit einfachen sich wiederholenden Textfolgen, aber dafür umso interessanterem Rhythmus.

Mit (There Is A) Good Time Coming geht die musikalische Reise  nur scheinbar zu Ende.

Die sich anschließende Instrumentalversion von Spiritual Journey (Reprise) ist letztlich die Einladung wieder von vorne zu starten.

Blues, Bluegrass, Country, Folk und Southern Rock geben sich auf dem Longplayer die Klinke in die Hand

Insofern kann man David Rodgerserstem Satz in den lesenswerten liner-notes des Albums nur Recht geben: “ I think Dennis Schütze was born into the wrong body……“ Der Würzburger hat wohl wirklich eine amerikanische Seele.

Composed by heart and carefully arranged for your listening pleasure – steht vorne auf der Packungsbeilage.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen – Volltreffer!

© Gerald Langer


Das Record-Release-Konzert von Dennis Schütze & His Electric Combo & Special Guests

findet am 04.04.2014 im Blauen Adler in Würzburg statt.

Auf der Bühne wird Dennis Schütze begleitet von

  • Jochen Volpert (git),
  • Camilo Goitia (bass),
  • Stefan Schön (drums)

Als Gäste sind u.a. dabei Mandy Stöhr (vocals) und Mike Hübner (banjo) dabei. Neben der Albumpräsentation werden auch Songs aus dem regulären Programm und einige aktuelle Fremdkompositionen gespielt.


Last Updated on 04/09/2022 by mr.music-on-net

error: Please respect © copyright, content is protected!