BamesreiterSchwartzOrchestra (BSO) – Jazzfestival Würzburg 2015

Konzertfotos und Bildergalerie
BamesreiterSchwartzOrchestra (BSO) am 24. Oktober 2015 beim 31. Jazzfestival Würzburg


Würzburg (music-on-net) – Das Festival startet mit der Bigband – dem BamesreiterSchwartzOrchestra (BSO) – durch. 24 MusikerInnen spielen Eigenkompositionen der Gründer. Vor zwei Jahren initiierte Jazzini-Mitglied und Gitarrist Richard Schwartz das Ensemble mit Posaunist und Bandleader Lukas Bamesreiter. Beide waren Studienkollegen an der Musikhochschule München.

Neue Wege des orchestralen Jazz:

Zu diesem Zweck stockten sie die Holzbläser auf sechs auf, nahmen ein Horn und vier Sängerinnen dazu. Bamesreiter charakterisiert das Ergebnis: “Ausufernd psychoaktive, schnörkellos direkte wortlose Geschichten tanzen zusammen mit metaphorischer Poesie ein Kopfkino.” Das spielt sich zwar jenseits der Bigband-Tradition ab, dennoch beziehen sich die Gegenwartskünstler auch auf die “mondänen Herren Basie und Ellington”. Die Orchestermitglieder stammen von deutschen, österreichischen, schweizer, niederländischen und amerikanischen Musikhochschulen, vom Landesjugend- und/oder vom Bundesjazzorchester. 

Pressetext / Jazzfestival 2015


Erweiterte Galerie (auch in höherer Auflösung) auf Nachfrage
Extended gallery (also in higher resolution) on request
E-Mail: music.on.net.magazine@gmail.com



Konzertbilder © Gerald Langer (music-on-net)


Beliebte Beiträge

  1. UMSONST UND DRAUSSEN WÜRZBURG 2018 - im Rückblick
  2. 31. Africa Festival Würzburg 2019 - Mein Rückblick
  3. UMSONST UND DRAUSSEN WÜRZBURG 2019 - Mein Rückblick
  4. Hafensommer Würzburg 2017 - das Erfolgsrezept im Rückblick
  5. Hafensommer Würzburg 2019 - mein persönlicher Rückblick

Neueste Beiträge

Kategorien

Schlagwörter