Vaarin – Bitter Taste Of Goodbye – Digital EP (2020)

Sounds.
Shortcuts #7 – Alben in der Kurzkritik


Artist: Vaarin
Digital EP: Bitter Taste Of Goodbye
Label: Made Records / MADEREC2024
V.Ö: 05.06.2020
Formate: Digital EP

Vaarin - Bitter Taste Of Goodbye - EP Cover (2020)
Vaarin – Bitter Taste Of Goodbye – Digital EP
Tracklist

01 Palace Square (3:12)
02 Chasing Happy (3:45)
03 Bitter Taste Of Goodbye (3:46)
04 Lovers In Memory (3:50) ​

Ich bevorzuge eigentlich das klassische Album. EPs stehen regelmäßig nicht im Mittelpunkt meiner Betrachtungen.

Insofern war ich beim Anhören von Vaarin’s aktueller EP Bitter Taste Of Goodbye einigermaßen überrascht, wie es der 23-jährigen Norwegerin gelingt, über lediglich vier Songs, keiner über vier Minuten lang, ein musikkünstlerisches Statement zu treffen, das zumindest bei mir voll ins Schwarze trifft.

„Wenn ich Musik schreibe, bin ich auch Maler, ich male mit Klängen und Worten, manchmal abstrakt, manchmal mit Details, aber immer ehrlich.“

Vaarin

Die vier Tracks auf Bitter Taste Of Goodbye – Hauptthemen „Liebe und Freundschaft“ – hat Vaarin in den letzten zwei Jahren in Bergen geschrieben. Im intensiven Titelsong Bitter Taste Of Goodbye geht es um eine in die Brüche gegangene Freundschaft. Ohrwurmcharakter haben die übrigen, sparsam instrumentierten, Songs auch.

Wer eine Faible für Künstlerinnen wie Kate Bush oder Agnes Obel hat, wird hier bestens bedient. Ergänzend darf ich den Vaarin verfallenden Hörern auch noch ihr Debütalbum Even If I Started Seeing Rainbows aus dem Jahre 2018 ans Herz legen.

Vaarin – Bitter Taste Of Goodbye – Official Video

Mit dem Weiterklicken erklärst Du Dich mit den Nutzungs- und Datenschutzbedingungen von YouTube einverstanden!



© Gerald Langer (music-on-net.de)

Schlagwörter

Verfasst von:

Musikliebhaber, Fotograf, Autor, Architekt.

Kategorien

Meist gesehene Beiträge

Neueste Beiträge