Neofobic Meets Simin Tander – Jazzfestival Würzburg 2015

Konzertfotos und Bildergalerie
Neofobic Meets Simin Tander am 25. Oktober 2015 beim 31. Jazzfestival Würzburg


Würzburg (music-on-net) – Ein magisches Beginnen verspricht Simin Tander, die teils im “Italienisch des Orients”, in Farsi singt. Die Halb-Afghanin sucht vokalistische Wege, sich auszudrücken oder auch sich selbst zu finden. Dabei wäre ihr jedwede folkloristische Pose hinderlich. Große Dramatik und unendlich feine Zärtlichkeit, so klingen die Extreme ihrer Musik. Formal: Die Tander bespielt die gesamte Bandbreite zwischen stakkato wiederholten Einzeltönen und französischen Chansons. In Holland wohnend, hat sie ein eigenes Jazzquartett. In Würzburg lässt sie sich auf die zwei Musiker von Neofobic ein. Die beherrschen das Handwerk der Trance ebenso wie sie in einer gutgesetzten Melodie schwelgen können. Die dadaistische Kinderspielzeug-Geste gelingt ihnen aber auch sehr überzeugend. Ein Flow ins Offene zeichnet ihre Improvisationen aus. Die schaffen Raum für Simin Tander.

Pressetext | Jazzini Würzburg


Line-Up

Simin Tander – Gesang
Dimitar Bodurov – Piano, Sampling, Electronics
Jens Dueppe – Schlagzeug, Percussion


Erweiterte Galerie (auch in höherer Auflösung) auf Nachfrage
Extended gallery (also in higher resolution) on request
E-Mail: music.on.net.magazine@gmail.com



Konzertbilder © Gerald Langer (music-on-net)


Beliebte Beiträge

  1. UMSONST UND DRAUSSEN WÜRZBURG 2018 - im Rückblick
  2. 31. Africa Festival Würzburg 2019 - Mein Rückblick
  3. UMSONST UND DRAUSSEN WÜRZBURG 2019 - Mein Rückblick
  4. Hafensommer Würzburg 2017 - das Erfolgsrezept im Rückblick
  5. Hafensommer Würzburg 2019 - mein persönlicher Rückblick

Neueste Beiträge

Kategorien

Schlagwörter