Mission Ready Festival 2018 (Live)


Mission Ready Festival 2018

Datum: 30.06.2018
Venue: Flugplatzgelände Würzburg-Giebelstadt
Show: Mission Ready
Autor: Gerald Langer


Festivalbericht

Der 30. Juni 2018 – ein heißer Samstag auf dem ehemaligen militärischen Flugplatzgelände in Würzburg – Giebelstadt

Giebelstadt (music-on-net) – Das Mission Ready-Festival fand am vergangenen Wochenende bereits ein zweites Mal statt. Dieses Mal bei bestem Wetterbedingungen, wenn man als Besucher große sommerliche Hitze gut vertragen kann.

Die Fläche vor den beiden ehemaligen amerikanischen Hangars und den beiden ihnen gegenüberstehenden Bühnen ist befestigt und damit quasi ein Allwetterplatz. An den beiden Schmalseiten wird der Freiraum gefaßt von Getränke- und Essensständen. Die Teilflächen vor den beiden Bühnen sind nochmals mit einfachen Mitteln, zu denen auch ein britischer Doppeldeckerbus zählt, voneinander getrennt, so dass sich eine sehr zweckmäßige Zonierung ergibt.

Für ein Festival, das sich Hardcore, Ska und Punk verschrieben hat, bietet es somit die besten Voraussetzungen, für ein Liedermacherfestival mit Picknick im Freien wäre es wohl eher suboptimal.

Die Bands bespielen im Wechsel die beiden Bühnen, so dass immer ausreichend Zeit für Bühnenumbauten während der Spielpausen bleibt. Das Publikum wechselt auf kurzen Wegen und komplett enstpannt in den jeweils seitlich sich anschließenden benachbarten Auditoriumsbereich. Die Konzerte gehen geradezu nahtlos ineiander über, so dass auch regelmäßig ein Wechsel zwischen Hardcore- und Punkrock-Bühne erfolgt. Das Programm ist somit abwechslungsreich, wenngleich ich meine liebe Not habe, die Genregrenzen zwischen den benachbarten Bühnen immer exakt auszumachen. Nun, dafür haben sich an diesem Sommertag in etwa 6.500 Liebhaber des Genres eingefunden haben, die Musik bei hoher Dezibelzahl zu schätzen wissen und ihre überwiegend großformatigen Tattoos bei knapper Oberbekleidung zur Schau stellen.

Ich bin irgendwie ein Exot – untätowiert, mit Kappe auf dem kurzen ergrauten Haupthaar und der „Micky Maus“ auf den Ohren als reine Hörschutzmaßnahme. Dennoch fühle ich mich hier keineswegs unwohl. Das Publikum ist vielmehr außergewöhnlich rücksichtsvoll, freundlich und tolerant.

Respektvoller Umgang auch unter den Bands. Die Band All For Nothing kann das Festival nicht rechtzeitig erreichen und trifft verspätet ein. H2O schenkt ihr zu vorgerückter Stunde gut zehn Minuten der eigenen Bühnenpräsenz. Sie sind schließlich derzeit gemeinsam auf Tour. Mittags bekommen die kurzfristig eingesprungenen Hate Me Tomorrow, die ich vor gut einer Woche noch beim Würzburger Umsonst und Draussen auf der U-25-Bühne erlebt hatte, eine Chance, weiteres Publikum zu erreichen.

Insgesamt fotografiere ich zwischen 13:30 und 23:45 sechzehn (16) Bands, auch für mich eine außergewöhnliche Situation.

Als ärgerlich empfinde ich bei diesem Festival die seit 25. Mai 2018 einschlägige DSGVO, die es Bloggern wie mir, im Gegensatz zu etablierten großen (Print-) Medien, nicht erlaubt, Publikumsbilder zu schießen und anschließend auch noch zu veröffentlichen.

Die Einholung von Unterschriften zur Erlaubnis derartiger Bilder ist ein so lebensfremdes und eigentlich nicht praktikables Konstrukt, dass ich hier lieber gänzlich darauf verzichte. Den Ärger möchte ich mir ersparen. Aufgrund der Nachlässigkeit unserer brökelnden GROKO hat man hier auf eine nationale Feinregulierung leider verzichtet.

Dennoch habe ich den körperlich anstrengenden Samstag sehr genossen.  Die Versorgung der Presse mit einem geeigneten kleinen schattigen Rückzugsbereich sowie mit ausreichend Getränken und Obst möchte ich ausnahmsweise erwähnen, weil das eben bei sommerlichen Temperaturen längst keine Selbstverständlichkeit ist.

Dankeschön dafür!


Das Line-Up am Samstag, 30.06.2018


Punk Rock Stage

Awesome Grey

Betrachte die Bildergalerie


Mr. Irish Bastard

Betrachte die Bildergalerie


The Prosecution

Betrachte die Bildergalerie


Rogers

Betrachte die Bildergalerie


Mad Caddies

Betrachte die Bildergalerie


Anti-Flag

Betrachte die Bildergalerie


Pennywise

Betrachte die Bildergalerie


WIZO

Betrachte die Bildergalerie


Hardcore Stage

Hate Me Tomorrow

Betrachte die Bildergalerie


Get The Shot

Betrachte die Bildergalerie


First Blood

Betrachte die Bildergalerie


Slapshot

Betrachte die Bildergalerie


Stray From The Path

Betrachte die Bildergalerie


All For Nothing

Betrachte die Bildergalerie


H2O

Betrachte die Bildergalerie


Sick Of It All

Betrachte die Bildergalerie


Einige Impressionen


Neueste Beiträge

Sean Webster Band: Blues Club Baden-Baden 2024 (Live)

Sean Webster Band: Blues Club Baden-Baden 2024 (Live)

Das wird jetzt schwierig. Ganz viele Gegenpole. Wie ein wirrer Haufen Magnete, die sich gerade noch zappelnd voneinander abstoßen, um … Weiterlesen
Finkenbach-Festival 2024: Line-up für die 40. Ausgabe steht (News)

Finkenbach-Festival 2024: Line-up für die 40. Ausgabe steht (News)

Das Line-up fürs Jubiläums-Finkenbach-Festival steht. Zum 40. Mal findet es am zweiten August-Wochenende im Odenwald mit Kraut-, Hard- und Progressive … Weiterlesen
Glenn Hughes: Posthalle Würzburg 2024 (News)

Glenn Hughes: Posthalle Würzburg 2024 (News)

Glenn Hughes, der ehemalige Bassist und Sänger von Deep Purple, der Millionen von Menschen als „Voice of Rock“ bekannt ist … Weiterlesen

Kommentare sind geschlossen.

error: Please respect © copyright, content is protected!