Erika Stucky “Spidergirl” – Hafensommer Würzburg 2015

Konzertbericht und Konzertfotos
Erika Stucky “Spidergirl” am 6. August 2015 beim Würzburger Hafensommer 
Die Spinnenfrau 


Würzburg (music-on-net) – „Mit ihrer furchtlosen Musik und singulären Präsenz verwandelt Erika Stucky einen lärmigen Saal in einen Beichtstuhl“ – so das Programmheft zum Würzburger Hafensommer.

Um es gleich vorwegzuschicken. Heute Abend erlebe ich mein erstes Konzert der in Kennerkreisen hoch geschätzten Erika Stucky “Spidergirl”. Beim Würzburger Hafensommer war sie schon einige Male zu Gast. Es darf also zurecht vermutet werden, dass sich “Wiederholungstäter” im Publikum befinden.

Lucas Niggli, der zuvor im Duo mit Andreas Schaerer ein famoses Konzert geliefert hatte, erscheint im Jacket. Das bei immer noch spürbar hohen Temperaturen. Auch der britische Multi-Instrumentalist Terry Edwards kommt nach Schwierigkeiten mit seinem Flug aus London gerade noch rechtzeitig in feinem englischen Zwirn in der Mainfranken-Metropole an. Beide Instrumentalisten zeigen trotz unterschiedlicher “Vorgeschichte” vom ersten Moment an Präsenz, während Erika Stucky als Spidergirl auf die Bühne kriecht.

Die Maskerade legt sie während der Show nach und nach ab, eine drapierte Plastikfolie trägt sie bis zum Schluss im Haar. Videoprojektionen überlagern recht beliebig die Szenerie auf der Bühne, so dass ein Minenspiel bei den Musikern für den Betrachter nur schwer feststellbar ist. Ein großer Sessel auf der Bühne ist ein denkbar problematisches Requisit. Lädt es doch Stucky zum Sitzen ein. Niggli und Edwards übernehmen, aber der Funke mag dennoch nicht so recht überspringen – zumindest nicht bei mir.

Mir persönlich gefallen Stucky’s Coverversionen am besten, gibt sie fremden Songs dabei doch ein völlig neues Gewand. Auch die kleinen Jodler gehen in Ordnung. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie trotz aller Beteuerungen, sie habe sich schon seit Monaten so auf Würzburg gefreut, hier doch nicht ganz angekommen ist. Vielleicht ist es ganz einfach auch nur die Hitze am heutigen Tag gewesen, die ihr zu schaffen macht. Mir geht es ja auch nicht anders.

Aber es gibt ja wohl bestimmt ein nächstes Mal!

@ Gerald Langer


Line-Up


.Erika Stucky – vocals, accordion

Terry Edwards – tenor saxophone, trumpet, guitar, electric bass, keybords

Lucas Niggli – drums, percussion


Bildergalerie | Erika Stucky




Konzertbericht und Konzertfotos © Gerald Langer (music-on-net)

Beliebte Beiträge

  1. UMSONST UND DRAUSSEN WÜRZBURG 2019 - Mein Rückblick
  2. Hafensommer Würzburg 2017 - das Erfolgsrezept im Rückblick
  3. UMSONST UND DRAUSSEN WÜRZBURG 2018 - im Rückblick
  4. Umsonst und Draussen Würzburg 2017 - mein persönlicher Rückblick
  5. Hafensommer Würzburg 2019 - mein persönlicher Rückblick

Neueste Beiträge

Kategorien

Schlagwörter