Millencolin – Posthalle Würzburg 2016

Ankündigung und Vorbericht
Millencolin am 24. Februar 2016 in der Posthalle Würzburg


Millencolin ist eine Punkrock-Band, die im Oktober 1992 von Erik Ohlsson, Mathias Färm und Nikola Sarcevic in Örebro (Schweden) gegründet wurde. Die Band wird oft zu den typischen Vertretern eines punkigen, eingängigen und sehr harmonischen Melodycore-Sounds gezählt, der als sogenannter Skatepunk bekannt wurde. Fredrik Larzon schloss sich der Band Anfang 1993 an und war der Nachfolger des jetzigen Gitarristen Mathias Färm am Schlagzeug. Alle vier Mitglieder begannen um 1987 mit dem Skateboarden, wodurch sie Gefallen an Bands wie Operation Ivy oder Descendents gewannen. Ihr Name leitet sich vom Skatetrick und Wort Melancholie ab. Ihr erstes Demotape hieß Goofy und enthielt 10 Songs. Im Sommer 1993 wurde dann ihr zweites Demotape aufgenommen, welches Melack hieß. Mit diesem bewarben sie sich bei dem Label Burning Heart Records, bei welchem sie bis heute sind.

Nachdem sie dort zwei Mini-Alben veröffentlichten, erschien ihr erstes Album Tiny Tunes (1994), das nach einer Klage von Warner Bros. in Same Old Tunes umbenannt und das Cover geändert wurde. Ein Jahr später erschien Life on a Plate, welches in Schweden Platz 14 erreichte und sie international bekannt machte. For Monkeys, das dritte Album, erschien 1997. Der Titel sollte zuerst Four Monkeys heißen, wurde jedoch auf Wunsch der Plattenfirma geändert. Nachdem 1999 die Compilation The Melancholy Collection herausgebracht wurde, erschien 2000 das Album Pennybridge Pioneers, für viele Kritiker das beste Album, in dem langsam ein etwas rockigerer Ton angeschlagen wurde, welcher in den beiden darauffolgenden Alben Home from Home (2002) und Kingwood (2005) stärker zu spüren ist. Auf dem Album ist auch der Song No cigar, welcher im Computer- und Konsolenspiel Tony Hawk’s Pro Skater 2 zu hören ist. Der Titel des Albums bezieht sich auf ihre Heimatstadt, da Pennybridge die englische Bezeichnung für Örebro ist. Im November 2004 unterschrieben sie einen Plattenvertrag für zwei weitere Alben bei Burning Heart Records. Aktuelles 2015 war ein großes Jahr für MILLENCOLIN. Im Mai erschien das neue Album „True Brew“, das erste seit sieben Jahren, und machte vom ersten Ton an klar, dass es musikalisch auch weiterhin keine Kompromisse geben wird. Auf einer ausgedehnten und weitgehend ausverkauften Tour durch Europa, Südamerika und bei den überragenden Festival-Auftritten im Sommer zeigten die Schweden, dass die reine Energie in zweieinhalb Minuten, melodischer Gesang und das gerade Gitarre-BassSchlagzeug- Brett, das den Melodycore der Jungs so charakteristisch macht, auch live immer noch zündet. Im kommenden Jahr geht es gleich weiter: MILLENCOLIN gehen auf Europatour und machen eine exklusive Deutschlandshow für den kommenden Februar möglich.

Die Würzburger Fans dürfen sich also auf einen ordentlichen Nachschlag Skatepunk freuen. Um den Rockblog Tinnitus Attacks zu zitieren, dem der herbstliche Auftritt offensichtlich gefallen hat: „Mathias Färm kniete verdammt oft am Bühnenrand, suchte den Kontakt zu den Fans und schredderte, was das Zeug hält. Nikola Sarcevic ist wieder da, wo ihn die Fans am liebsten haben: Mit Bass am Mikro. Da krachen Klassiker genauso wie Songs vom neuen Album, und das Publikum singt mit, pogt und stürzt sich von der Bühne um auf Händen getragen zu werden.“

Pressetext und Pressefoto | Cop Concerts


Eckdaten

Show: Millencolin

Datum:   Mi., 24.2.2016

Venue:  Posthalle, Würzburg

Einlass: 19:30 Uhr / Beginn: 20:30 Uhr

Eintritt: 25 Euro zzgl. VVK-Gebühren

Tickets: VVK an allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.eventim.de und Tel. 01806 – 570070 (20 Cent/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 60 Cent/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)


 

..

Schlagwörter

Verfasst von:

Musikliebhaber, Fotograf, Autor, Architekt.

Kategorien

Meist gesehene Beiträge

Neueste Beiträge