First Class Blues Band – Blues-Club Baden-Baden 2015 – Konzertbericht

Konzertbericht und Konzertfotos
Die First Class Blues Band am 17. Januar 2015 im Blues-Club Baden-Baden
Der Blues und was daraus wurde


Baden-Baden (music-on-net) – Für das erste Konzert des Jahres im Blues-Club Baden-Baden steht die First Class Blues Band am Start. Sicherlich nichts Außergewöhnliches im Löwen in Lichtental, dem Domizil des Blues-Clubs Baden-Baden.

Die Besetzung: Piano (nicht Keyboards), Saxophon, Schlagzeug, Gitarre und Bass. Und: Vocals von allen Mitgliedern des Quintetts.

Nicht so ganz alltäglich im schwarz abgehängten Saal; das riecht so ein kleines bisschen nach – Jazz? Oder doch mindestens R&B. Und da wir im Blues-Club sind, vielleicht ein bisschen nach Boogie? Alle singen? Vielleicht ein Chor?

Die First Class Blues Band spielt seit zwanzig Jahren in dieser Besetzung zusammen, obwohl alle quer durch Deutschland verstreut wohnen. Und jeder bringt aus seiner Ecke etwas mit, um dem Ganzen auf der Bühne ein ganz herrliches Gefühl von dem zu geben, was damals in den 1950ern los gewesen sein muss. Als sich der schwarze Blues auf den Weg gemacht hat, der weißen Musik den richtigen Hüftschwung zu verpassen.

Nein, es gibt keinen Chor. Harris und DuVernay lassen am Mikrophon das Blues-Delta erklingen und sorgen natürlich mit Bass und Schlagzeug für das rhythmische Fundament. Beide erledigen das ganz entspannt, DuVernay völlig in sich versunken. Wenn er sich nicht am Bass festhielte, würde er wahrscheinlich langsam Richtung Decke schweben.  Im Übrigen hat er heute Geburtstag und wird vom Publikum jedes Mal mit „Happy Birthday“ begrüßt, wenn er sich ans Mikro begibt.

Mit dem Pianisten Christian Rannenberg gibt es eine dritte tiefschwarze Stimme. Das Piano ist aufgeklappt: man sieht drinnen die Klöppel fliegen, denn da kommt bei jedem Lied eine Prise ungestümer Boogie rüber. Die Band stand schließlich auch schon mit Big Jay McNeely auf der Bühne. Und immer wieder der Jerry Lee-Zug über die Tasten, der den weißen R’n’R so kräftig in Fahrt gebracht hat.

Zusammen mit dem Saxophon von Thomas Feldmann vervollständigt sich das Musik-Puzzle. Typ, Outfit und Moves rufen ein Bild von Buddy Holly, Rock’n‘Roll und Rockabilly wach. Das stark antike Saxophon spannt manchmal den Bogen zu zum R&B, manchmal schnarrt es so dreckig, wie es aussieht. Als hätte es eine Weile im Schlamm des Mississippi gelegen.

Ganz im optischen Gegensatz dazu die völlig unbefleckte Gitarre von Jan Hirte. Die Les Paul Goldtop glüht sanft im Bühnenlicht, rockt und rollt oder hat so richtig den Blues. Gerne auch mal mit Bottleneck.

Solis gibt es in jedem Lied. Und die Jungs scheinen sich trotz der Entfernungen so blind zu verstehen, dass  sie auch mühelos ein Gitarren- und Saxophonsolo hin und her wechselnd zusammennageln.

Feldmann wechselt dann auch noch die Instrumente und greift immer wieder zur handlichen Blues-Harp. Und meistens ist der ganze Körper im Einsatz; Saxophon und Harp sind hier höchst gymnastische Musikinstrumente. Man hat Angst, dass Feldmann schier von der Bühnenkante stürzt oder sich vom Sax nicht mehr losgeknotet bekommt…und dabei spielt er auch noch so dynamisch, dass man schwören könnte, es seien zwei Saxophone auf der Bühne.

Jedenfalls kommt der Bewegungsdrang dann auch beim Publikum an und im zweiten Set wird ordentlich abgerockt. Nur DuVernay träumt selbst bei der letzten Zugabe „Shake, rattle and roll“ noch immer selig am Bass vor sich hin.

Wer sich auch mal an die Kreuzung begeben will zwischen dem Blues und allem, was daraus wurde:

Die Band spielt als nächstes am 31. Januar 2015 in der Paderhalle von Paderborn.


Eckdaten 

Artist: First Class Blues Band

Ort: Baden-Baden, Blues Club

Datum: 17.01.2015


Line-Up | First Class Blues band

Jan Hirte – guitar, vocals

Kevin DuVernay – bass, vocals

Tommy Harris – drums, vocals

Thomas Feldmann – sax, vocals

Christian Rannenberg – piano, vocals

Website


Bildergalerie | First Class Blues Band


Konzertbericht und Konzertfotos © Jörg Neuner (music-on-net)

Beliebte Beiträge

  1. ROGER WATERS - The Wall (2015) - BR - Review
  2. 32. Internationales Africa Festival Würzburg 2021 - Zukunft des Africa Festivals
  3. 20 Jahre Blues-Club Baden-Baden - Das Fotobuch
  4. Newcomer Contest Bayern 2017 - Finalisten stehen fest
  5. Stahlwerk - Stahlwerk - Album - Review
  6. Timo Gross - Down To The Delta - 13th Anniversary - Vinyl Only - Review
  7. Benjamin Koppel - The Art Of The Quartet - The Ultimate Soul & Jazz Revue - Alben - Kurzkritik
  8. Adjiri Odametey - Africa Festival Würzburg 2015 - Konzertbericht
  9. High Ideals & Crazy Dreams - Hafensommer Würzburg 2015 - Konzertbericht
  10. Jimmy Cornett - Blues-Club Baden-Baden - 2019 - Review
facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ dieses „Ein-Mann-Betriebes“ | inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | offen für Kooperationen