Joel Havea Trio – Ki ‘A Lavaka – Album – Review

Review / Tonträger / Album / Hörtipp.

JOEL HAVEA TRIO - KI 'A LAVAKA (2020) - ALBUM - COVER
JOEL HAVEA TRIO – KI ‘A LAVAKA (2020) – ALBUM – COVER

Künstler: Joel Havea Trio
Album: Ki ‘A Lavaka
Format: CD, Digital
VÖ: 24.04.2020
Label: Tastic Records
Website
Facebook


Joel Havea ist ein echter Weltenbummler. Der 37-Jährige wurde in der Hauptstadt Nuku’alofa der Insel Tonga geboren. Tonga ist ein Inselstaat, sogar ein Königreich im Südpazifik.

Von dort zog er mit seinen Eltern – der Vater stammt aus Tonga, die Mutter aus den Niederlanden – nach Melbourne, Australien. Die letzten zehn Jahre hat Joel Havea in der Hansestadt Hamburg verbracht. Der rechte Ort, um für einige Zeit vor Anker zu gehen, aber sicherlich auch ideal, um bei passender Gelegenheit, von Fernweh geplagt, auf dem Wasserweg über die Elbe wieder in See zu stechen.

Das am 24.04.2020 erscheinende akustische Album Ki ‘A Lavaka ist eine Reverenz an die Musik seiner Heimat Tonga. Eine Vielzahl gemeinsamer Live-Auftritte hat sein Trio, bestehend aus Arnd Geise am Bass, Leo Lazar an den Drums und den Singer und Songwriter Joel Havea an der Gitarre, zusammengeschweißt. Ki ‘A Lavaka wirkt wie aus einem Guss, als sei es über gute 40 Minuten direkt im Studio eingespielt worden.

Traditionelles Songwriting unter Nutzung von Soul, Roots und Reggae mit vereinzelten Spuren von “funky” Pop ergeben ein grooviges Album, dass unser, hoffentlich zeitlich beschränktes, “Eingesperrt-Sein” wegen des Corona-Virus ein Stück weit erträglicher macht.

Eine erfolgreiche Crowd-Funding Kampagne hat die Realisierung des aktuellen Albums möglich gemacht. Ein Zeichen dafür, dass Joel Havea über ausreichend Unterstützer verfügt, die seine Musik zu schätzen wissen.

So, wie beim Anhören des bislang letzten Album des Trios, Setting Sail, möchte man selbst die Segel setzen und gut gelaunt zu einem Ort aufbrechen, wo die “Welt noch in Ordnung ist”? Doch gibt es diesen Ort der Sehnsucht, hat es ihn je gegeben?

Es ist, wie es ist.

Ki ‘A Lavaka des Joel Havea Trios, an einigen Stellen unterstützt durch Gastmusiker, sorgt für den Optimismus, den wir jetzt alle brauchen, um entschlossen weiter nach vorne zu sehen.

Joel Havea gibt derzeit, den besonderen Umständen geschuldet, exklusive Online-Konzerte, das nächste (und vorläufig letzte) am 12.04.2020.

Hier der Link zur Show: Exclusive Live Acoustic Show #3 – 12.04.2020

© Gerald Langer (music-on-net.de)


Tracklist

‘Uluaki Fepaki / Island Songs
Just People
Hell To Pay
Feels Like July To Me
Reflections
Before The Words Escape
Compersion
There’s Gonna Be A Riot
Strange Street Signs
Ki ‘A Lavaka


Line Up | Joel Havea Trio

Joel Havea – vocals & guitars
Arnd Geise – bass
Leo Lazar – drums & percussion


Credits

“Ki ‘a Lavaka” was reoorded by Arnd Geise at 106Hz Studios in Hamburg, Germany. The Faupula Family Choir was recorded by Paul Lambert at the Tongan Canterbury Church in Melbourne, Australia. Acoustic guitars and some vocals recorded by Jairni Faulkner in Duisburg, Germany.

Joel thanks: Jimmy Rivers for your knowledge and wisdom, R.I.P my dear friend, my musical brothers Leo & Arnd, Linley Latu for teaching me the Ki ‘a Lavaka and inspiring the song, Jairni Faulkner, Iliès Terki, Dave Havea, 106hz, our crowdfunders, the Faupula Family Choir, and lastly thanks to my family for your support ‘ofa lahi atu.

Leo thanks: Tini, Lennox, Lucie, the Lazar/Bönig Clan for the love and support and music itself.

Arnd thanks: Joel and Leo for your friendship, I’m proud of us! My family: Marlies, Willi and Eric Geise. My lovely wife San Glaser and of course Timmie the dog.

Special thanks to our crowdfunders: Durros, Claire Visée, Sam, Sam, Darcy, Ted, Susanne Hofmann, Phatzi, Josef Zenisek, Tanja, Claus Knipschild, Minty Mancuso and Bine.


ADDITIONAL INSTRUMENTS ’84 CREDITS:

Joel — BVs on 2,3, 5, 6,7, 8, 9 &10
Leo & Arnd – BVs on 2,3 & 8, Lennox Lazar – BVs on 8
Arnd – Horn Arrangements on 4 & 7
The Faupula Family Choir (Namoe Faupula, Salesi Faupula, Haloti Faupula, Tilisi Faupula, Ngalu Havea & Sione Hehepoto) — vocals on 1 & 10
Jaimi Faulkner — BVs on 2 & 8, acoustic guitar on 6
Dave Havea —BVs on 5 & 10
“Just People” singers: Altrim Shaqiri, Gunnar Hausen, Stefan Kaufmann, Manon Vayssieres and Verena Hanke-Neuland
Boxhorns (Mat Clasen: Saxophone / Clarinet, Johnny Johnson: Trombone & Philipp Kacza: Trumpet) on 4 & 7


Diskografie | Joel Havea

2012: Joel Havea – You Make Me Believe
2014: Joel Havea – Strings And Wood EP
2018: Joel Havea – One Hand Clapping / Rowan Davidson
2017: Joel Havea Trio – Setting Sail B-Side EP
2017: Joel Havea Trio – Setting Sail
2020: Joel Havea Trio – Ki ‘A Lavaka


YouTube | Joel Havea Trio

Mit dem Weiterklicken erklärst Du Dich mit den Nutzungs- und Datenschutzbedingungen von YouTube einverstanden!


Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.


 

Beliebte Beiträge

  1. Würzburger Posthalle und Theater Chambinzky bei der „Night of Light“ - Vorbericht
  2. ROGER WATERS - The Wall (2015) - BR - Review
  3. Klaus Doldinger's Passport - Motherhood - Album - Kurzkritik
  4. Umsonst und Drinnen - Posthalle Würzburg 2020 - Vorbericht
  5. High Ideals & Crazy Dreams - Hafensommer Würzburg 2015 - Konzertbericht
  6. The Inspector Cluzo - We The People Of The Soil - Album - Review
  7. Neil Young - Homegrown - Album - Kurzkritik
  8. Ola Onabulé - Point Less - Album - Review
  9. Newcomer Contest Bayern 2017 - Finalisten stehen fest
  10. Iggy Pop - The Bowie Years - 7-CD-Box-Set - Kurzkritik
facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ dieses „Ein-Mann-Betriebes“ | inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | offen für Kooperationen