Timo Gross – Down To The Delta – 13th Anniversary – Vinyl Only – Review

Review / Tonträger / Album / Hörtipp.


Timo Gross - Down To The Delta _vinyl_only_cover
Timo Gross – Down To The Delta _vinyl_only_cover

Künstler: Timo Gross
Titel: Down To the Delta – 13th Anniversary – Vinyl Only Edition
Formate: Vinyl
VÖ: 15.11.2019
Label: Grand Cru Records 
Vertrieb: In-Akustik
Website: timogross


Re-Releases erleben wir allenthalben. Viele davon sind entbehrlich, das Kalkül der Plattenfirmen, dem treuen Fan noch ein paar Euro aus der Geldbörse zu leiern, dabei oftmals allzu durchsichtig.

Der Wiederveröffentlichung des ersten Solo-Albums Down To The Delta in der 13th-Anniversary-Vinyl-Only- Edition von Timo Gross muss man derartiges Kalkül nicht unterstellen. Natürlich ist dieses exklusive schwarze 180 Gramm Vinyl rechtzeitig vor Weihnachten 2019 erschienen, nur ich bin eben – wie  so häufig in letzter Zeit – etwas spät dran. 

Auf zehn Songs ist die aktuelle Edition heruntergebrochen, die beiden auf der CD noch enthaltenen überaus gelungenen Coverversionen – All Your Love von Otis Rush und Further On Up von Bobby “Blue” Bland – sind entfallen.

Die Gründe dafür waren vermutlich technischer und inhaltlicher Art. Vinyl-Scheiben sind in der Regel mit etwa 20 Minuten Laufleistung pro Seite ausgereizt Darüberhinaus sollte sicherlich aus Down to The Delta ein Singer-Songwriter-Album mit ausschließlichen Eigenkompositionen von Timo Gross werden.

Kurzum, die Reduktion ist gelungen. Niemand wird diese beiden Songs beim Genuß dieses unglaublich warm klingenden und nur wenig knisternden Albums im nachhinein vermissen.

Das Trio mit Timo Gross an der Gitarre & Vodoo Blue – Michael Siegwart am Schlagzeug und Frowin Ickler am Bass – bildet den Nukleus, der verschiedentlich um den Einsatz diverser Blasinstrumente und Piano ergänzt wird.

Damit demonstrierte Timo Gross bereits im Erscheinungsjahr des Albums eine Bandbreite, die ihn damals zurecht als große Hoffnung in der deutschen Bluesszene etablierte. Diesen Erwartungen ist er – acht Studio- und zwei Live-Alben später – bis heute bei jeder seiner Veröffentlichungen gerecht geworden.

Dass “Down to the Delta – 13th Anniversary” für den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik kurz vor Weihnachten 2019 nominiert wurde, möge ein weiterer Beleg dafür sein, in welcher Liga Timo Gross spielt.

Mit Down to the Delta dürfte natürlich der Mississippi gemeint sein, sicherlich nicht der Erlenbach, der, wenig romantisch, dafür überwiegend verrohrt, das beschauliche Bad Bergzabern an der südlichen Weinstraße durchfließt.

Timo Gross leistet hier Pionierarbeit, so dass dieser Ort eben nicht nur ein Heilbad und Weine für seine Bewohner und Gäste parat hält, sondern seit einigen Jahren auch Balsam für die Ohren Blues orientierter Genießer.

Und ehe ich es noch vergesse, hier noch zwei weitere schlagende Argumente zum käuflichen Erwerb der Neuauflage:

Das Albumcover wurde von Timo Gross bzw. Grand Cru. Design in feiner Vintage Manier neugestaltet.  In der Schallplattenhülle findet man zudem einen kleinen, leicht übersehbaren, Papierschnipsel – einen Downloadcode für das Album und fünf Bonusstücke, deren Titel ich hier aber nicht verraten werde! Einen Überraschungsmoment möchte ich dem interessierten Höfrer schon noch gönnen!

© Gerald Langer


Line Up | Timo Gross


Timo Gross: Vocals, Guitars

Vodoo Blue:

Michael Siegwart: Drums, Percussion
Frowin Ickler: Bass, Double Bass

Guests:

Tom Schaffert: Guitar
Alex Mathias: Piano
Carsten Best: Backing Vocals
Renee Walker: Backing Vocals
Thomas Siffling: Trumpet, Flugelhorn
Markus Lauer: Hammond B-3, Piano
Michael Steiner: Saxes And Horn Arrangements


Credits


All Songs written and arranged by Timo Gross
Mixed By Ulli Lehmann & Florian Sagner
Remastered by Andreas Schorpp
Art Work by Grand Cru Design / Timo Gross


Tracklist

A

Down To The Delta
Diggin’ In The Dirt
I Need You Badly
Don’t Mess Around
Sugar Mama

B

My Baby’s Gone
Struttin’
Room To Breathe
Home
Trouble


Tour 2020 | Timo Gross


03.04. Palatin, Wiesloch, Night of Guitars
16.04. Halle 101, Speyer, RMV, Songwriting Workshop
10.06. Weingut Ullrich, Pleisweiler, Blues and Roots
11.06. Weingut Ullrich, Pleisweiler, Blues and Roots
07.08. Finkenbach Festival, Leadbelly Calls (mit Adax Dörsam)


Diskografie | Timo Gross


2005 Down to the Delta
2007 Travellin’
2008 Desire
2009 The Vineyard Sessions
2010 Road Worn
2010 The Vineyard Sessions Vol. II
2011 Fallen From Grace
2013 Landmarks
2014 It’s All About Love
2016 Heavy Soul


© Gerald Langer (music-on-net.de)


Beliebte Beiträge

  1. Henrik Freischlader Band - Blues-Club Baden-Baden - 2020 - Review
  2. Paul Weller - Termine - Deutschland - Tour 2020
  3. Neustart Poetry Slam - Posthalle Würzburg 2020 - Vorbericht
  4. High Ideals & Crazy Dreams - Hafensommer Würzburg 2015 - Konzertbericht
  5. Ola Onabulé - Point Less - Album - Review
  6. Newcomer Contest Bayern 2017 - Finalisten stehen fest
  7. ROGER WATERS - The Wall (2015) - BR - Review
  8. BLUES-CLUB BADEN-BADEN - SAISON 2019/2020 - Programm
  9. 32. Internationales Africa Festival Würzburg 2021 - Zukunft des Africa Festivals
  10. PROGRAMM 2020/2021 - Blues-Club Baden-Baden
facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ dieses „Ein-Mann-Betriebes“ | inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | offen für Kooperationen