Vorwort

Als ich im November 2011 mit meinem Musikblog music-on-net.com an den Start ging, wusste ich nicht, wohin mich die Reise durch das WorldWideWeb führen sollte., was ich dabei alles erleben würde und welch unterschiedlichen Menschen ich auf diesem Wege – im wirklichen Leben oder in der virtuellen Welt des Internets – bisher begegnen durfte..

Meine Motivation war es, eine eigene Musikseite ins Leben zu rufen, die ich letztlich unter Kontrolle hatte und für deren Inhalt ich auch verantwortlich sein wollte.

Viel Zeit habe ich über viele Jahre hinweg in dieses Projekt investiert, das mir überwiegend sehr viele schöne Erlebnisse beschert hat.

Einige „freie“ Mitarbeiter haben mich auf diesem Weg begleitet. Bei den beiden wichtigsten Vertretern möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken: Jörg Neuner und Lukas Seufert!

Vielen Dank auch all denjenigen, die irgendwie auf mich aufmerksam wurden und mich in ihren Medienverteiler aufgenommen haben.

Auch den regionalen und überregionalen Veranstaltern sei für ihr bisher entgegen gebrachtes Vertrauen gedankt!


Music-on-net

Die Subdomain music-on-net hat mittlerweile drei verschiedene Top-Level-Domains. Mehr sollen es definitiv nicht werden. Es hat sich alles einfach so ergeben.

music-on-net.de
Das Magazin für Musikliebhaber

music-on-net.com
Mein persönlicher Musikblog (im Entstehen begriffen)

music-on-net.photography
Gerald Langer Konzertfotografie

Nur ein Tipp am Rande zu Websites als Baukastensystem (z. B. Jimdo):

Unbedingt Finger weg bei Websites, die erkennbar inhaltlich anwachsen werden,  vor diesen leicht bedienbaren und scheinbar komfortablen Baukastensystemen.

Ich war bei einem der ganz großen deutschen Anbieter über viele Jahre hinweg Kunde. Mich hat leider beim Start niemand gewarnt, so dass ich über viele Monate hinweg bereits vorhandene Inhalte beim notwendig gewordenen Umzug auf ein nunmehr installiertes CMS-System manuell übertragen müsste.

Das Baukastensystem war aufgrund der Verzeichnisstruktur und der vielen Beiträge träge geworden, die Hotline (nur E-Mail und keinerlei Telefonkontakt auch bei der PRO-Version) des Anbieters bot zudem keinerlei Abhilfe an, reagierte immer erst nach Tagen.

Ein einfacher Export der Bild- und Textdateien war nicht möglich und wird auch künftig nicht möglich sein, will man die Kunden doch bei nun deutlich erhöhten monatlichen Kosten binden!


Design

Ich habe mich nach zahlreichen Layout-Änderungen bewusst für ein weitgehend einheitliches und minimalistisches Design entschieden.

In den Kategorien, Unterkategorien und nötigenfalls mit Suchmaske kann man meines Erachtens recht zielorientiert navigieren.

Auf Werbung möchte ich verzichten, stört sie mich immer wieder auf kommerziell betriebenen Websites, bei denen diese Einnahmequelle unentbehrlich ist.

Abschließend ein Dankeschön an meine Leser, dass sie mich im Mediendschungel überhaupt entdeckt haben und mir möglicherweise schon länger die Treue halten.

Mit besten Grüßen

Gerald Langer

Kürnach, im August 2019

Beliebte Beiträge

  1. PROGRAMM 2020/2021 - Blues-Club Baden-Baden
  2. BLUES-CLUB BADEN-BADEN - SAISON 2019/2020 - Programm
  3. Boppin' B - Posthalle Würzburg 2020 - Vorbericht
  4. Neustart Poetry Slam - Posthalle Würzburg 2020 - Vorbericht
  5. Ryo Sasaki - Jazz live at Washington Square Park, NY. - August 2014 - Memories
  6. Ola Onabulé - Point Less - Album - Review
  7. High Ideals & Crazy Dreams - Hafensommer Würzburg 2015 - Konzertbericht
  8. Lead Zeppelin - Posthalle Würzburg 2020 - Vorbericht
  9. Pupkulies & Rebecca - Umsonst und Draussen Würzburg 2015 - Konzertbericht
  10. Würzburger Posthalle und Theater Chambinzky bei der „Night of Light“ - Vorbericht
facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ dieses „Ein-Mann-Betriebes“ | inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | offen für Kooperationen