Ed Prosek – Light As A Feather EP (2019) – Hörtipp

Hörtipp / Tonträger / Album.

Ed-Prosek-Light-As-A-Feather-EPCover
Ed-Prosek-Light-As-A-Feather-EPCover

Künstler: Ed Prosek
Titel: Light As A Feather EP
Formate: CD, digital
VÖ: 31.05.2019
Label: Ed Prosek Music
Vertrieb: Believe Digital
Website
Facebook

Hier könnt Ihr die EP als CD erwerben!


Das Leben wird leider immer unübersichtlicher.  Auch der Musikmarkt und sein Angebot passen sich dem an. Nicht alles, was nach oben gespült wird, was gehypt und entsprechend medial beworben wird, ist dabei auch wirklich hörens- und erwähnenswert.

Der Tonträger CD verliert seit Jahren an Bedeutung, auch wenn bei mir Regalwände damit gefüllt sind. Die Renaissance des Vinyls ist löblich. Auch ich trage derzeit als Musikkonsument, nach den 1970er und 1980er Jahren, wieder zu steigenden Umsätzen bei.

Den Trend zu “Believe Digital” werden diejenigen, die Musik am liebsten auch haptisch konsumieren, mit Sicherheit dennoch nicht aufhalten können. Musik verflüchtigt sich in Streamingdienste und ist plötzlich fast immer und überall verfügbar. Gradmesser für Erfolg sind plötzlich Clicks und Aufrufe.

Ich bin insofern froh, dass ich einigermaßen gut vernetzt bin und auf diesem Wege immer wieder auf “Hörenswertes” aufmerksam gemacht werde.

So ist denn auch die neue EP Light As A Feather als CD von Ed Prosek bei mir gelandet. Im Dickicht der Streamingdienste, die ich vor allem zur Recherche, nicht aber zum Musikgenuß nutze, wäre mir Ed Prosek wohl nie aufgefallen.

Mit Light As A Feather präsentiert der 27-jährige Kalifornier Ed Prosek seine mittlerweile fünfte EP.  Fünf Songs von unglaublicher Schönheit und Melancholie, die den Hörer vom ersten Ton an gefangen nehmen.

Wisdom und So beautiful,  beide im ersten Halbjahr 2019 bereits als Singles ausgekoppelt, eröffnen den Reigen feinsten Singer-/Songwritings, welches Ed Prosek bereits am San Francisco Conservatory of Music vertiefen konnte, bevor der Sohn einer Opern-Komponistin im Jahr 2011 von der Westküste der USA an die Südküste Englands zog. Von dort aus zollte er seiner alten Heimat mit der Veröffentlichung einer ersten EP California seine Reverenz.

2014 folgte dann die zweite in England erschienene  EP The Riverbed.  Mit The Truth (2016), seiner dritten EP, ist Ed Prosek in seiner neuen Wahlheimat Berlin angekommen.

Im Jahr zuvor war er mit seinem Song Home am Charity-Project The Art Of Peace II: Songs for Tibet beteiligt und reihte sich – einfach mal so – neben Künstlern wie Sting, Kate Bush und Peter Gabriel – ich meine ganz zurecht – ein.

Wie bei all seinen vorangegangenen EPs, deren Anhören ich den Freunden des erlesenen Indie-Folk dringend ans Herz lege, gelingt es Ed Prosek auch auf Light As A Feather unglaublich intensive und intime Momente zu schaffen.

Da sind zum einen die präzisen Arrangements der Songs mit teils leichter Streicherunterstützung, zum anderen die unglaubliche Stimme Ed Prosek’s, die von einem Ton auf den anderen die Stimmleiter bis in die höchsten Töne zu erklimmen weiß.

Die Lyrics treiben einen ohnehin die Tränen in die Augen.

…….. You finally wrote a song that makes me cry
And it’s so beautiful
It’s so beautiful
But it’s time to say goodbye ………..

So beautiful ( Ed Prosek)

Noch in diesem Jahr wird Ed Prosek auf Tour gehen. Also Augen und vor allem die Ohren offen halten!

Musik ist flüchtig geworden! Die Songs von Ed Prosek haben es verdient, dass wir sie einfangen, zumindest anhören und dann unbedingt weiterempfehlen!

© Gerald Langer



Diskografie


  • 2012   California – EP
  • 2014   The Riverbed – EP
  • 2016   Truth – EP
  • 2017   Flesh And Blood Part 1 + 2 – EP
  • 2017   Don’t Fuck This Up (feat. Andrew Applepie) – Single
  • 2018   Say Goodbye – Single
  • 2019   Light As A Feather – EP

Tracklist


1. Wisdom
2. So beautiful
3. Until We Meet Again
4. Light As A Feather
5. Black Ink – Live


Keine besonderen Anspieltipps – die EP muss man am Stück hören!


© Gerald Langer (music-on-net.de)


Neue Beiträge

SCHLAGWÖRTER

facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ eines „Ein-Mann-Betriebes“ | Inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | Offen für verlässliche Kooperationen | Wurzeln in den 1970er Jahren mit Blick auf die aktuelle Musikszene dank einer nach und nach gewachsenen guten Vernetzung mit verschiedenen Medienpartnern | Es ist vor allem die Leidenschaft für die Musik, die mich nach all den Jahren noch immer antreibt.

Copyright

All rights reserved by © Gerald Langer.

No download or use of any content without written permission of the administrator!

Meta

Kontakt

Gerald Langer
Schwarze Äcker 10
97273 Kürnach
T. 01511 1137311
E-Mail: music.on.net.magazine@gmail.com