Saga – Burg Wertheim 2019 – Konzert – Vorbericht

Ankündigung und Vorbericht / Konzert.
Saga am 31.08.2019 auf Burg Wertheim


Diesen Sommer findet sich die kanadische Prog-Rock-Band SAGA für nur fünf Shows wieder zusammen, um ihren Fans und Freunden in Deutschland „Hello!“ zu sagen und um mit ihnen den „Sound of Summer“ zu zelebrieren. So auch am Freitag, 31. August, wenn SAGA auf der Wertheimer Burg auftritt. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr.

SAGA wurden 1977 in Kanada gegründet. Sie waren Mitbegründer eines neuen Sounds, der später als Progressive Rock eine große Fangemeinde fand.  SAGA verkauften bis dato über acht Millionen

Tonträger. Die Band wurde von Bassist Jim Crichton, seinem Bruder Ian an der Gitarre und dem walisischem Sänger Michael Sadler gegründet. Der Keyboarder Greg Chadd wurde 1980 von Jim “Daryl” Gilmour ersetzt. Der langjährige Drummer Steve Negus verließ in den 90er Jahren krankheitsbedingt die Band, letztendlich trommelt seit 2012 der junge Kanadier Mike Thorne. Nachdem Michael Sadler 2007 die Band wegen der Geburt seines Sohnes verließ, entschied er sich 2011 wieder zu SAGA zurückzukehren um der Band die einzigartige Stimme wiederzugeben.

2017 feierten SAGA ihr 40jähriges Jubiläum und verabschiedeten sich gleichzeitig in eine längere, kreative Pause. Diesen Abschied von den Fans und der Bühne, zelebrierten sie auf einer 40 tägigen Tour durch ganz Europa. Sie spielten in vielen ausverkauften Hallen ein ganz besonderes Bühnenprogramm, welches die Leidenschaft und das Können dieser Band in voller Bandbreite zeigte. SAGA präsentierte sich 2017 unplugged sowie auch in ihrem phantastisches Rock Set, kombiniert in einer Show und begeisterteren damit Fans und Kritiker – auch in der Würzburger Posthalle.


Eckdaten:


INFO: Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr.

Homepage-Link: https://posthalle.de/programm/Saga-burg-wertheim

Facebook-Link: https://www.facebook.com/events/820138048333927/

Vvk.-Preis: 45€ (zzgl. Gebühren)

Ticket-Link

Abendkasse: erhöhter Abendkassenpreis


© Pressetext | Posthalle Würzburg

Beliebte Beiträge

  1. Umsonst und Drinnen - Posthalle Würzburg 2020 - Vorbericht
  2. Klaus Doldinger's Passport - Motherhood - Album - Kurzkritik
  3. The Alan Parsons Project - Tales Of Mystery And Imagination - Blu-Ray - Review
  4. Iggy Pop - The Bowie Years - 7-CD-Box-Set - Kurzkritik
  5. Vaarin - Bitter Taste Of Goodbye - Digital EP - Kurzkritik
  6. Norah Jones - Pick Me Up Off The Floor - Album - Kurzkritik
  7. Watermelon Slim - Traveling Man - Album - Kurzkritik
  8. Würzburger Posthalle und Theater Chambinzky bei der „Night of Light“ - Vorbericht
  9. The Jerry Granelli Trio Plays Vince Guaraldi & Mose Allison - Album - Review
  10. Neil Young - Homegrown - Album - Kurzkritik
facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ dieses „Ein-Mann-Betriebes“ | inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | offen für Kooperationen