Fish – Posthalle Würzburg 2014 – Concert – Review

Konzertbericht und Konzertfotos
Fish am 29. Oktober 2014 in der Posthalle Würzburg


Würzburg (music-on-net) – Es gibt Konzerte, die eine gewisse Tragik in sich tragen. Der Auftritt von Fish in der Würzburger Posthalle ist für mich klar dieser Kategorie zuzuordnen.

Seit Monaten ist dieses Konzert angekündigt,  für Fans des 56-jährigen Schotten und auch für mich ein Highlight im Würzburger Konzertkalender 2014. Als  Fan der ersten Stunde darf ich mich sicherlich nicht bezeichnen, hatte ich mit Marillion und ihrem Sänger Fish, der mich allzu häufig an die Peter-Gabriel-Jahre der von mir geschätzten Band Genesis erinnerte, Anfang der 1980er Jahre meine Schwierigkeiten. Der wirkliche Genuss kam erst einige Jahre später, Fish hatte Marillion aufgrund von Differenzen mit der Band längst verlassen.

Da steht er nun auf der Bühne der Posthalle – der Hüne aus der Nähe von Edinburgh. Vollkommen unprätentiös, mit Schal und mit Brille. Irgendwie erinnert er mich an den Schauspieler und Sänger Manfred Krug, der allerdings geschätzte zwanzig Jahre älter sein müsste.

Am 22. Mai 1983 gastierte Fish mit Marillion im Rahmen eines etwas abenteuerlich zusammengestellten Line-Ups, unter anderem mit der Little River Band, Chris De Burg, Loverboy und eben Nena auf den Würzburger Mainwiesen. Ich war damals Zaungast,

Marillion am Vormittag hatte ich allerdings verpasst. Auch Fish erinnert sich an die weit mehr als 99 Luftballons, die damals in den Himmel stiegen. But “who the f*** is Nena”? scherzt er.

Die erste Hälfte des heutigen Konzertes muss man als Aufwärmphase betrachten, die zwar von den etwa 250 bis 300 geschätzten Zuhörerinnen und Zuhörern beklatscht wird, aber wirklich magische Moment leider vermissen lässt. Zu viel Gerede stört den Fluss der Songs. Das aktuelle Album “Feast Of Consequences” bietet dabei sehr gutes Material.

Erst mit Slainte Mhath und dem nachfolgenden Vigil, bei dem er sich ins Publikum begibt, ist nicht nur seine Brille, sondern endlich auch das Eis gebrochen.

Ausflüge in das Frühwerk von Marillion sind letztlich das Salz in der Suppe, welches dieses Konzert, das für mich anfangs alleine schon wegen des schlecht ausgesteuerten Sounds aus dem Ruder zu laufen schien, retten.

Der Respekt vor dem Künstler Fish bleibt dennoch – wir haben ihn heute Abend sogar ein Stück weit als verletzlichen Menschen, nicht nur als Singer und Songwriter erleben dürfen.

Später lese ich auf Facebook nach, wie Fish dieses Konzert empfunden hat. Irgendwie tut mir Derek William Dick, wie Fish mit bürgerlichem Namen heißt,  heute Abend leid.

Insofern hatte sein erster Song Perfume River heute Abend irgendwie etwas Programmatisches:

“There were no sirens, I heard no alarms,
This situation has somehow got completely out of hand.
It’s no illusion; it’s not a dream,
My eyes are open and all is as appears,
It’s a perfect nightmare; it’s a perfect nightmare,
In an imperfect world………….


Eckdaten

Show:  The Moveable Feast Tour 2014

Ort: Würzburg, Posthalle

Datum: 29. Oktober 2014

Line-Up

Fish – vocals

Steve Vantsis – bass

Robin Boult – guitars

Gavin Griffiths – drums

John Beck – Keyboards

Setlist

  1. Perfume River
  2. Feast Of Consequences
  3. Manchmal
  4. Arc Of The Curve
  5. High Wood Suite: High Wood; Crucifix Corner; The Gathering; Thistle Alley; The Leaving
  6. Slainte Mhath
  7. Vigil
  8. Big Wedge
  9. Windswept Thumb / Heart Of Lothian

Zugabe 1

  1. Incubus

Zugabe 2

  1. Blind To The Beautiful
  2. The Company

Die weiteren Tourdaten

30.10.2014 Zug (CH), Chollerhalle
31.10.2014 Winterbach, Lehenbachhalle
02.11.2014 Koblenz, Cafe Hahn
03.11.2014 Aschaffenburg, Colos Saal
04.11.2014 Augsburg, Spektrum
06.11.2014 Krefeld, Kulturfabrik
07.11.2014 Karlsruhe, Substage
08.11.2014 Erfurt, HsD-Gewerkschaftshaus
09.11.2014 Köln, Kantine
02.12.2014 Pratteln (CH), Z7
03.12.2014 Ramstein-Miesenbach, Haus des Bürger


Konzertbericht und Konzertfotos © Gerald Langer (music-on-net)

Fish in der Würzburger Posthalle am 29. Oktober 2014 © Gerald Langer
Fish in der Würzburger Posthalle am 29. Oktober 2014 © Gerald Langer

weitere Konzertfotos auf

www.music-on-net.photography

Neue Beiträge

SCHLAGWÖRTER

facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ eines „Ein-Mann-Betriebes“ | Inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | Offen für verlässliche Kooperationen | Wurzeln in den 1970er Jahren mit Blick auf die aktuelle Musikszene dank einer nach und nach gewachsenen guten Vernetzung mit verschiedenen Medienpartnern | Es ist vor allem die Leidenschaft für die Musik, die mich nach all den Jahren noch immer antreibt.

Copyright

All rights reserved by © Gerald Langer.

No download or use of any content without written permission of the administrator!

Meta

Kontakt

Gerald Langer
Schwarze Äcker 10
97273 Kürnach
T. 01511 1137311
E-Mail: music.on.net.magazine@gmail.com