Dennis Schütze – Urban Chic And Country Cool – Album – Hörtipp


Kurzkritik / Hörtipp / Album.

Dennis Schuetze - Urban Chic And Country Cool
Dennis Schuetze – Urban Chic And Country Cool

Dennis Schütze – Urban Chic And Country Cool
VÖ: Mitte Januar 2017
Label: Fuego
Format: CD, Download


Der Würzburger Musiker Dennis Schütze komponiert, kompiliert, gerne covert er auch im Sinne einer  behutsamen Umgestaltung des Originalmaterials, immer bemüht, so auch die Seele der Originals transportieren zu können.

Bei seinem aktuellen Album „Urban Chic & Country Cool“ hat er sich eine ganze Garde amerikanischer Singer- und Songwriter vorgeknöpft und seine “transatlantischen Transformationen” in kleiner Besetzung eingespielt.  Dennis Schütze agierte dabei als Sänger, Gitarrist, Pianist und Organist. Camilo Goitia bediente den Kontrabass und programmierte die Beats. Die beiden Sängerinnen Mandy Stöhr und Sandra Buchner halfen dort aus, wo weibliche Singstimmen unentbehrlich waren, ab und dann auch als Hintergrundstimmen.

Inhaltlich werden auf dem Album Stadt-Land-Gegensätze behandelt. Quelle und Inspiration sind unter anderem Songs von Jim Croce, Arlo Guthrie und Lee Hazlewood gewesen, die der Finalphase des sogenannten Great American Songbooks zurechenbar sind.

Das gesamte Album klingt selbstverständlich wieder sehr amerikanisch, atmet den Duft der großen weiten Welt. Schütze hat sich zudem über Jahre hinweg einen entsprechenden Akzent zugelegt.

Das Album ist, wie bei Schütze üblich, sehr ordentlich abgemischt. Der Mix lag in den Händen von Jan Hees, der zudem auch am Schlagzeug aushalf.

Das Artwork stammt ebenfalls von Dennis Schütze, der sich immer mehr zu einem nimmermüden, sehr konsequent agierenden musikalischen Projektleiter im Würzburger Raum entwickelt. Dass er dabei auf die übliche Social-Media-Promotion verzichtet, macht ihn schon fast einzigartig.

Dennoch hat er sich in unserer Region ein hörbar gut funktionierendes Netz von Mitstreitern aufbauen können.

“Detroit Or Buffalo”, eigentlich von Barbara Keith, ist mein persönlicher Favorit auf seinem aktuellen hörenswerten Longplayer.

“So klingt Würzburg!”

© Gerald Langer


Tracklist

01 Coming Into Los Angeles (Arlo Guthrie)
02 Southern Nights (Allan Toussaint)
03 Ophelia (Robbie Robertson)
04 Pistols & Diamonds (Rick Huckaby)
05 Detroit Or Buffalo (Barbara Keith)
06 L.A. International Airport (Leanne Scott)
07 Don’t It Make My Brown Eyes Blue (Richard Leigh)
08 Walkin’ The Country (Keith Urban)
09 Summer Wine (Lee Hazlewood)
10 Mississippi Lady (Jim Croce)
11 Louisiana Man (Doug Kershaw)
12 Poison Girl (Chris Whitley)

Arrangement, Aufnahmen & Produktion: Dennis Schütze, Mix & Master: Jan Hees


Meine Anspiel-Tipps – fett 

Neue Beiträge

SCHLAGWÖRTER

facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ eines „Ein-Mann-Betriebes“ | Inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | Offen für verlässliche Kooperationen | Wurzeln in den 1970er Jahren mit Blick auf die aktuelle Musikszene dank einer nach und nach gewachsenen guten Vernetzung mit verschiedenen Medienpartnern | Es ist vor allem die Leidenschaft für die Musik, die mich nach all den Jahren noch immer antreibt.

Copyright

All rights reserved by © Gerald Langer.

No download or use of any content without written permission of the administrator!

Meta

Kontakt

Gerald Langer
Schwarze Äcker 10
97273 Kürnach
T. 01511 1137311
E-Mail: music.on.net.magazine@gmail.com