Le Millipede – Le Millipede – Album – Review

Review / Tonträger / Album / Hörtipp

Le Millipede - Album Cover (2015)
Le Millipede – Album Cover (2015)

Le Millipede – Le Millipede
VÖ: 5. Juni 2015
Label: Alien Transistor (Indigo)
Format: CD, Vinyl, Download
Live beim Würzburger Hafensommer: 27. Juli 2016


Hinter Le Millipede steckt der 44-jährige Münchner Komponist und Jazz-Posaunist Mathias Götz, der nicht nur studierter Musiker, sondern auch gelernter Metallblasinstrumentenmacher ist.

Während seiner langen musikalischen Laufbahn hat er in diversen Formationen “gedient”, das Zusammentreffen mit den „Gebrüdern Notwist“, namentlich Micha und Markus Acher, gab seiner Karriere den entscheidenden Kick. Auf deren Label, das den bezeichnenden Namen „Alien Transistor“ trägt, ist bereits im Jahre 2015 sein über einen längeren Zeitraum eingespieltes Debütalbum „Le Millipede“ erschienen.

Der “Tausendfüßler” Götz versteht sich allerdings dann doch mehr auf Handarbeit an Klavier, Moog, Harmonium, Glockenspiel und Posaune. Und wo das alles nicht ausreicht, kommt seine Stimme als weiteres Instrument dazu.

Das alles mag in der bloßen Beschreibung etwas experimentell klingen. Der Tonträger liefert zwar nicht per se populäre Musik, aber ein Füllhorn an Höreindrücken, die uns aus allerlei Genres, von französischer Filmmusik bis hin zu kleineren Anleihen an Deutschlands Minimalisten Kraftwerk (Rote Laterne), irgendwie vertraut scheinen und dabei doch ganz frisch klingen.

Le Millipede aka Mathias Götz wird am 27. Juli 2016 zusammen mit Markus Acher (Schlagzeug), Micha Acher (Syntbass, Harmonium und Sousaphon), Nico Sierig (Synth, Percussion) und Stefan Dittlein (Synth, Percussion) auf der Bühne des Würzburger Hafensommers zu erleben sein. Auch wenn die “Achers” dabei sind – Le Millipede klingt nicht nach “The Notwist”.

© Gerald Langer


Tracklist

1. Happy Planet Index
2. Gedanken
3. Die jährlichen Winde
4. Rote Laterne
5. Jobprogramm
6. Rosa Rausch & Sara Glück
7. Kollege
8. Ypsilon
9. Herbst
10. Marmor
11. Johann Palisa


Meine Anspiel-Tipps – fett 


Beliebte Beiträge

  1. The Alan Parsons Project - Tales Of Mystery And Imagination - Blu-Ray - Review
  2. The Inspector Cluzo - We The People Of The Soil - Album - Review
  3. Umsonst und Drinnen - Posthalle Würzburg 2020 - Vorbericht
  4. Klaus Doldinger's Passport - Motherhood - Album - Kurzkritik
  5. Iggy Pop - The Bowie Years - 7-CD-Box-Set - Kurzkritik
  6. Sonar With David Torn - Tranceportation (Vol. 2) - Album - Review
  7. Norah Jones - Pick Me Up Off The Floor - Album - Kurzkritik
  8. The Jerry Granelli Trio Plays Vince Guaraldi & Mose Allison - Album - Review
  9. Ola Onabulé - Point Less - Album - Review
  10. Vaarin - Bitter Taste Of Goodbye - Digital EP - Kurzkritik
facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ dieses „Ein-Mann-Betriebes“ | inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | offen für Kooperationen