Afenginn With New Future – Hafensommer Würzburg 2016 – Vorbericht

Ankündigung und Vorbericht
Afenginn With New Future am 2. August 2016 beim Hafensommer Würzburg


Würzburg (music-on-net) – Mit einer zwölfjährigen Bandgeschichte, fünf Alben, zahlreichen Awards und Preisen und über 500 energiegeladenen Konzerten und Festivalauftritten weltweit gehören Afenginn heute zur Elite Europas zeitgenössischer Pop- und Weltmusikszene. Afenginns hauseigener und unvergleichlicher musikalischer Stil ist ein kosmopolitischer, semiakustischer Sud, der vom leisesten pianissimo in wilde rauschende Passagen anwächst – Virtuosität und unbändige Lebenslust vereint in fünf Ausnahmemusikern. Gegründet im Jahr 2002 in Kopenhagen, bedeutet der Name Afenginn in der altnorwegischen Sprache soviel wie „kämpfen wie im Rausch“ und so hat sich die Band mit unbändiger Spielfreude und grenzüberschreitenden Ideen einen ganz besonderen Ruf erarbeitet.

Afenginn sind neugierig, verspielt und fantasievoll und brechen mit konventionellen musikalischen Strukturen. Charakteristisch für die zwanglos-regelwidrige, oft verwegene oder melancholisch-bildhafte Art der Musik sind unerwartete Tempowechsel und verzwickte Rhythmen, gespiegelt in explosiven und verblüffenden Live-Auftritten dieser charismatischen Künstler. Die Band ist ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Projekten und immer offen für Abenteuer. So traten sie beispielsweise mehrmals zusammen mit dem renommierten amerikanisch-jüdischen Trompeter und Komponisten Frank London auf, aber auch mit Chören, einen Symphonie-Orchester und mit dem Ballett „Soma“, einer großen modernen Ballettproduktion im Bellevue Theater Kopenhagen mit der Musik von Afenginn. Das Konzert auf der Hafenbühne wird unter Beteiligung von Mitgliedern des seit 20 Jahre existierenden Chors New Future aus Würzburg stattfinden, eine erstmalige und exklusive Zusammenarbeit, angeregt von der Agentin der Band und der Künstlerischen Leitung des Hafensommers.

Pressetext | Hafensommer Würzburg


Eckdaten

Location: Hafentreppe am Kulturspeicher Würzburg

Termin: 2. August 2016

Beginn: 21:30


Beliebte Beiträge

  1. The Alan Parsons Project - Tales Of Mystery And Imagination - Blu-Ray - Review
  2. The Inspector Cluzo - We The People Of The Soil - Album - Review
  3. Umsonst und Drinnen - Posthalle Würzburg 2020 - Vorbericht
  4. Iggy Pop - The Bowie Years - 7-CD-Box-Set - Kurzkritik
  5. Klaus Doldinger's Passport - Motherhood - Album - Kurzkritik
  6. Sonar With David Torn - Tranceportation (Vol. 2) - Album - Review
  7. Norah Jones - Pick Me Up Off The Floor - Album - Kurzkritik
  8. The Jerry Granelli Trio Plays Vince Guaraldi & Mose Allison - Album - Review
  9. Ola Onabulé - Point Less - Album - Review
  10. Vaarin - Bitter Taste Of Goodbye - Digital EP - Kurzkritik
facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ dieses „Ein-Mann-Betriebes“ | inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | offen für Kooperationen