W.A.S.P. – Musichall Geiselwind 2015 – Vorbericht

Ankündigung und Vorbericht
W.A.S.P am 31. Oktober 2015 in der MusicHall Geiselwind


W.A.S.P. bleiben mit “Golgotha” den biblischen Gruselgeschichten treu, die schon auf Babylon (2009) zum Einsatz kamen: Die titelgebende Schädelstätte ist der Ort, an dem Jesus Christus gekreuzigt wurde. Sechs lange Jahre mussten treue Blackie-Lawless-Fans auf neuen Stoff warten – und die haben sich verdammt nochmal gelohnt! Golgotha bleibt der Linie von Babylon und Dominator treu und schwingt sich zu erstklassigen und hochmelodiösen Metal-Hymnen auf, bei denen auch balladeske Untertöne nicht fehlen dürfen. Ein zeitloses Stück Musik, das einmal mehr beweist, um wie viel ärmer die Szene ohne W.A.S.P. wäre!

Pressetext | Eventzentrum Geiselwind


Eckdaten

Termin: 31. Oktober 2015

Einlass: 20:00

Beginn:

Tickets

W.A.S.P. - Plakat 2015 © Eventzentrum Geiselwind
W.A.S.P. – Plakat 2015 © Eventzentrum Geiselwind

 

 

Beliebte Beiträge

  1. 32. Internationales Africa Festival Würzburg 2021 - Zukunft des Africa Festivals
  2. ROGER WATERS - The Wall (2015) - BR - Review
  3. Stahlwerk - Stahlwerk - Album - Review
  4. Newcomer Contest Bayern 2017 - Finalisten stehen fest
  5. 20 Jahre Blues-Club Baden-Baden - Das Fotobuch
  6. Benjamin Koppel - The Art Of The Quartet - The Ultimate Soul & Jazz Revue - Alben - Kurzkritik
  7. Timo Gross - Down To The Delta - 13th Anniversary - Vinyl Only - Review
  8. Newcomer Contest Bayern 2017 - Preisverleihung - Bericht
  9. 33. Jazzfestival Würzburg 2017 - mein persönlicher Rückblick
  10. High Ideals & Crazy Dreams - Hafensommer Würzburg 2015 - Konzertbericht
facebook-profile-picture Verfasst von:

„Chef-Redakteur“ dieses „Ein-Mann-Betriebes“ | inhaltlich verantwortlich für music-on-net.de (Magazin), music-on-net.photography (Konzertfotografie) und music-on-net.com (mein persönlicher Musikblog) | offen für Kooperationen