Wolf Maahn – Live & Seele (2017) – Album – Review

Review / Tonträger / Album //

Wolf Maahn - Live und Seele 2017 - Cover
Wolf Maahn - Live und Seele 2017 - Cover

Wolf Maahn – Live & Seele
– Standard Format: Doppel-CD
– Deluxe Box: Doppel-CD + DVD
– Vinyl: 3 LP + DVD + Download Code
– VÖ: 27.01.2017
– Label: Libero Records
– Vertrieb: SPV
– Website: www.wolfmaahn.de
– Facebook: www.facebook.com/wolfmaahn

Review / Tonträger / Album © Gerald Langer

(music-on-net) – Ein richtiges Live-Album von Wolf Maahn war längst überfällig. Ich mag insbesondere seine beiden exzellent aufgenommenen (Un)plugged-Alben – Direkt ins Blut #1 und #2, atmen sie doch genau die Clubatmosphäre, die ich persönlich sehr schätze. Das mit Live & Seele bespielte Kölner Gloria ist da schon etwas größer und war beim Heimspiel von Wolf Maahn am 19. Februar 2016 sicherlich ausverkauft. Es ist „die“ Location seiner Wahlheimatstadt, die Wolf Maahn immer wieder gerne beehrt.

Mit „Montagssong“ wählt er den perfekten Opener von „Sensible Daten“.

Überhaupt findet man viele Songs vom letzten Studioalbum garniert mit Klassikern „Irgendwo in Deutschland“, „Fieber“, „Rosen im Asphalt“ oder „Die Sucht der Träumer“ in einer sehr starken Version mit Helmut Krumminga. Dieser war nach seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Wolf Maahn schließlich bei einem anderen Kölner, nämlich bei Wolfgang Niedeckens BAP gelandet und dort für Klaus „Major“ Heuser eingesprungen.

Live & Seele bietet einen gelungenen Mix aus ruhigen und lauten, immer auch sehr emotionalen, Momenten.

Zum Schluss wird nochmals Gas gegeben mit „Wenn der Regen kommt“ – das zugehörige Studioalbum trägt zurecht den Namen „Maahnsinn“.

Mit „Wunder dieser Zeit“ geht ein durchweg begeisterndes Live-Album zu Ende.

Diese 100 Minuten Wolf Maahn Live & Seele gehen wieder einmal voll ins Blut, sind zudem eine probate Erinnerung für all diejenigen, die den nunmehr bald 62-jährigen Schlacks auf seiner letzten Tour gesehen oder leider versäumt haben. Letztgenannte sollte unbedingt die Edition mit DVD wählen, die mir derzeit (noch) nicht vorliegt.

„Komm, da ist mehr ….. so viel mehr!“

Hoffentlich – ich warte schließlich sehnsüchtig auf Vinyl-Veröffentlichungen von (Un)plugged #1 und #2.

Die aktuelle DO-CD wird abgerundet mit vier Songs der SWR 1-Radio-Show vom 16. Mai 2010, aufgenommen im Sendesaal Baden-Baden.

Sie sind wirklich ausgezeichnet klingende „Boni“ und damit weit mehr als nur Füllmaterial, um den Spielraum der zweiten CD optimal auszunutzen.

© Gerald Langer


Line-Up / Live & Seele

Wolf Maahn – lead vocals, guitar
Jürgen Dahmen – fender rhodes, synth, conga, backing vocals
Volker Vaessen – bass, backing vocals
Jan Winstroer – drums
Roger Schaffrath – lead guitar

Helmut Krumminga – Gastauftritt bei „TV aus dem Hotelfenster“ und „Die Sucht der Träumer“

Line-Up/ Radio Show

Wolf Maahn – lead vocals, guitar
Oliver Jäger – keyboards, backing vocals
Christoph Kähler – drums
Roger Schaffrath – lead guitar
Volker Vaessen – bass, backing vocals, percussion


Tracklist

01 Montagssong
02 Gelobtes Land
03 Schlaflos in Eden
04 Sensible Daten
05 Konkurrenztanz
06 Freie Welt
07 Irgendwo in Deutschland
08 Über uns
09 Fallen in deine Arme
10 TV aus dem Hotelfenster feat. Helmut Krumminga
11 Fieber
12 Kind der Sterne
13 Saat und Ernte (nur Audio)
14 Homo Sapiens
15 Rebellion
16 Rosen im Asphalt
17 Total verliebt in dich
18 Ich wart auf Dich
19 Die Sucht der Träumer feat. Helmut Krumminga
20 Wenn der Regen kommt
21 Wunder dieser Zeit

Bonus (Audio):
22 Vereinigte Staaten (SWR1 Radiokonzert)
23 Flucht nach vorn (SWR1 Radiokonzert)
24 Wir wissen es (SWR1 Radiokonzert)
25 Am heutigen Morgen (SWR1 Radiokonzert)


WOLF MAAHN & BAND
Live & Seele Tour

17.03.2017  D-Hamburg, Markthalle
18.03.2017  D-Hannover-Isernhagen, Blues Garage
19.03.2017  D-Münster, Jovel
23.03.2017  D-Stuttgart, Theaterhaus
24.03.2017  D-München, Backstage
25.03.2017  D-Dresden, Tante Ju
31.03.2017  D-Nürnberg, Hirsch
01.04.2017  D-Kassel, Schlachthof
06.04.2017  D-Mannheim, Capitol
07.04.2017   D-Wiesbaden, Alte Schmelze
08.04.2017  D-Berlin, tbc
21.04.2017  D-Torgau, Kulturbastion
22.04.2017  D-Affalter (Leipzig), Linde

Weitere Termine folgen!


Empfohlene Beiträge:

Wolf Maahn – Sensible Daten – Album – Review

Wolf Maahn – Live im Colos-Saal Aschaffenburg (2015) – Concert – Review

Wolf Maahn – Live im Colos-Saal Aschaffenburg (2015) – Concert – Photos


 

facebook-profile-picture
Über mr.music-on-net 884 Artikel
Gerald Langer is the founder of music-on-net.com, music-on-net.de, music-on-net.photography. He is cooperating with other authors and photographers.