Pop-Kultur-Berlin-Festival 2016 – Festival – Preview

Ankündigung und Vorbericht / Festival //

Pop-Kultur-Header-w400-h400

Ankündigung und Vorbericht / Festival
Pop-Kultur-Berlin Festival 2016
»Pop-Kultur«-Vorverkauf startet ab sofort auf www.pop-kultur.berlin


Berlin (music-on-net)  In einem über drei Tage und Nächte ausufernden Programm dreht sich das »Pop-Kultur«-Festival in Berlin-Neukölln vom 31. August bis 2. September 2016 ganz im Sinne seines Namens um sich selbst – und zwar in alle Richtungen mit Blick nach Außen: Welche Trends und Fragen sind in den verschiedenen popkulturellen Szenen in Berlin und international aktuell?

Auf diese Frage möchte das künstlerische Leitungsteam Katja Lucker, Christian Morin und Martin Hossbach sowohl in Form von Filmpremieren, wie »1/1« von Regisseur Jeremy Phillips mit Soundtrack von den Liars, die diesen auch beim Festival live performen und on top noch einen Talk zum Thema geben, oder mit Konzerten von außergewöhnlichen Bands, wie dem aufstrebenden Schwestern-Trio A-Wa, denen der allererste arabischsprachige Nummer-Eins-Hit in Israel gelang sowie alten Helden, wie Thurston Moore und seit jeher wegweisenden Stimmen, wie die Selda Bağcan‘s, Antworten geben. Der Kultur-Journalist Jens Balzer betrachtet die »Panoramas der Gegenwart – von Helene Fischer bis zu Sunn O)))« empfindsam und schmerzfreineugierig – und zeigt so in seinem neuen Buch »POP«, aus dem er erstmals öffentlich bei »Pop-Kultur« liest, dass Feuilletonberichterstattung gewitzt und humorvoll sein kann.

Die Produzentin und bildende Künstlerin Fatima Al Qadiri präsentiert hingegen globale Bassmusik einer anbrechenden Zukunft und einer entschwindenden Gegenwart in einem DJ-Set mit Blick nach Europa wie auch in ihre jahrelange Wahlheimat, die USA, und den arabischen Raum, in dem sie aufgewachsen ist. Brandt Brauer Frick haben sich derweil weltweit einen Namen damit gemacht, Electronica und Techno nahezu ausschließlich mit analogen Instrumenten zu produzieren – bei »Pop-Kultur« bringen sie ihr neues Album live und in mitreißender Intensität erstmals auf die Bühne.

Der US-Amerikaner John Roberts, der vor sechs Jahren beim Hamburger Label dial. debütierte, kehrt endlich aus dem Studio zurück und präsentiert als Uraufführung sein neuestes Werk, für das er zu einer Serie von begleitenden Kurzfilmen in den Kinosaal bittet.

Heiße Winde wehen von Süden nach Berlin: Levin Goes Lightly wird live an den Seiten von Max Rieger (Die Nerven), Paul Schwarz (Human Abfall) und Thomas Zehnle (Wolf Mountains), genau wie die Band Karies aus Stuttgart, brandneues Material präsentieren. Bei der Wahnsinns-Truppe Algiers, mittlerweile um Ex- Bloc-Party-Schlagzeuger Matt Tong verstärkt, treffen Soul und Gospel auf Punk und ferne Hardcore-Reminiszenzen. DIÄT aus Berlin zeigen, dass Hardcore und Punk sich mittlerweile mit Postpunk versöhnt haben. Und das ist nur ein kleiner Auszug der über 70 Acts des diesjährigen Programms, bei dem die Entscheidungen der Modul-Wahl wieder schwer fallen werden.

»Pop-Kultur« erstreckt sich ausgehend vom legendären SchwuZ fußläufig auf Heimathafen Neukölln, Huxleys Neue Welt, Passage-Kino, Keller oder Prachtwerk.

Die professionelle, geladene Musik- und Kreativszene trifft sich dieses Jahr im Vollgutlager.

Das eigenständige »Pop-Kultur Nachwuchs« Format für junge Talente wurde im ersten Jahr euphorisch und produktiv aufgegriffen, sodass 2016 die Kapazität von 150 auf 250 Plätze erweitert wird. Die Bewerbungsphase zu »Pop-Kultur Nachwuchs« startet am 23.5.2016.

Mehr Infos dazu folgen bald. Auf www.pop-kultur.berlin und Youtube präsentieren wir zudem schon jetzt den Film »Kurt’s Lighter« von Paul Kelly mit Scott King. Der Kurzfilm erkundet, wie Alltagsobjekte durch den Kontakt mit Stars auratisiert und zum Fetischobjekt werden.

Geboten werden beim Pop-Kulutur-Festival Berlin 2016 Filme, Gespräche, Lesungen mit:

ABRA · AL ENGLISH · ALEX.DO · ALEX MURRAY-LESLIE · ALICE COHEN · ALGIERS · ANA ANA · A-WA · BEST FRIENDS · BRANDT BRAUER FRICK · CAT’S EYES · COLIN NEWMAN · DEADBEAR · DIÄT · ESKA · EXPLODED VIEW · EZRA FURMAN · FAI BABA · FATIMA AL QADIRI · FISHBACH · FRANKIE COSMOS · GIRLS NAMES · HEIMER · HENDRIK OTREMBA · IMARHAN · IMMERSION · JENS BALZER · JOHN ROBERTS · JON SAVAGE · KARIES · KEØMA · LEVIN GOES LIGHTLY · LIARS · LUH · MALCOM MIDDLETON · MARK FARROW · MATTHEW HERBERT · MIKO · MISSINCAT · MOGWAI · MULE & MAN · MY BUBBA · NAKED · NANCY PANTS · NO JOY · PINS · PHIL COLLINS · PHOEBE KILLDEER · RICHARD HELL · ROOSEVELT · ROYAL COMFORT · RROXYMORE · RYAN VAIL · SASSYBLACK · SCHWUND · SCOTT KING · SELDA BAĞCAN & BOOM PAM · SHOW ME THE BODY · SKINNY GIRL DIET · SARAH MILES · STARA RZEKA · TELLAVISION · THE HIDDEN CAMERAS · THE KVB · THE NUMERO GROUP · THE WEATHER STATION · THURSTON MOORE BAND · TRÜMMER · TYGAPAW · U.S. GIRLS · VALERIE TREBELJAHR · YOUR FRIEND · ZEBRA KATZ · ZOLA JESUS

Pressetext | Posthalle Würzburg


Eckdaten

Location: Berlin-Neukölln

Termin: 31. August bis 2. September 2016

Programm

Tickets

Modul-Karten für »Pop-Kultur« kosten zwischen 5 € – etwa für ein Talk- Modul im Prachtwerk oder dem Passage Kino – und 25 € für eines der drei großen Konzerte im Huxleys (etwa Brandt Brauer Frick mit Roosevelt oder Selda Bağcan & Boom Pam plus Keøma); jeweils zusätzlich Vorverkaufsgebühren. »Pop-Kultur«- Gäste können ihr individuelles Festival-Ticket zusammenstellen und ab drei Veranstaltungen vom 10% Pop-Kultur-Rabatt profitieren.

Außerdem sind derzeit noch Karten für den Festival-Vorabend mit Mogwai und ihrer Live-Vertonung des Films »Atomic« verfügbar. Schon am 30. August findet dieser spezielle Abend im Berliner Admiralspalast statt.


Line-Up 2016

Empfohlener Beitrag

Mogwai mit Atomic am 30.08.2016 im Admiralspalast Berlin


facebook-profile-picture
Über mr.music-on-net 910 Artikel
Gerald Langer is the founder of music-on-net.com, music-on-net.de, music-on-net.photography. He is cooperating with other authors and photographers.

1 Trackback / Pingback

  1. Mogwai - Filmkonzert Atomic 2016 - Berlin - Concert-Preview

Kommentare sind deaktiviert.