Pothead – Hirsch Nürnberg 2016 – Concert – Review

Konzertbericht und Konzertfotos //

Pothead - Hirsch Nuernberg - 20.05.2016 © Gerald Langer
Pothead - Hirsch Nuernberg - 20.05.2016 © Gerald Langer

Konzertbericht und Konzertfotos //
Pothead am  20. Mai 2016 im Hirsch Nürnberg
Support: Shame aus Italien
Purer Rock aus Berlin


Nürnberg (music-on-net) – Die Brüder Brad und Jeff Dope – sie bilden den Nukleus von Pothead – ziehen seit vielen Jahren “ihr Ding” konsequent durch. Einige Wechsel gab es in den letzten Jahren am Schlagzeug. Seit dem Jahre 2014 hat dort Robert Puls Platz genommen und feuert die Wahlberliner trommelnd an.

Purer Rock aus BerlinPothead gehen auf Tour, wenn sie es für angezeigt halten. Die anderswo übliche Routine – “neues Album – dann Tour – dann wieder Studio – dann wieder neues Album – dann wieder Tour ….” ist ihnen fremd. So liegt die Veröffentlichung des letzten Albums “Jackpot” tatsächlich schon drei Jahre zurück.

Hyperaktivität im Bereich der üblichen sozialen Medien ist ihnen fremd. Hier wird Zurückhaltung geübt. Stattdessen wird die Energie in ein perfektes und liebevoll gepflegtes Corporate Design gesteckt. Ein derart vielfältiges Angebot neben den auch grafisch perfekten Alben (derzeit sind 10 Longplayer, zum Teil auch auf Vinyl, erhältlich) am gut sortierten Merchandising-Stand sieht man selten.

Ja, auch mit diesen Devotionalien verdienen Pothead Geld und leisten sich die gewünschte Unabhängigkeit, um ihren puristischen Rock kompromisslos hart wie ein Brett in den nicht ganz ausverkauften, aber sehr gut gefüllten Hirsch zu legen.

Die umfangreiche Setlist zeigt ein Grundgerüst aus insgesamt 39 Songs, aus denen die Band heute Abend auswählt. Gespielt werden beinahe alle der fett gedruckten Songs, allerdings nicht immer in der erwarteten Reihenfolge. Ruhig, balladesk wird es nur in wenigen Momenten, der Sound von Gitarre und Bass verschwimmt stellenweise. Sicherlich kein technisches Problem, sondern so gewollt, wie die vorzügliche Lightshow.

Das Publikum besteht überwiegend aus der “Generation 45 plus”, einige jüngere Musikbegeisterte sind auch dabei und feiern an diesem Freitagabend die verehrte Band, die natürlich nach exakt 90 Minuten noch ein kleines Zugaben-Set ausrollt.

Morgen spielen Pothead bereits in Bellinzona (CH), Tags drauf in Pratteln (CH). Am 18. Juni 2016 feiern sie ihr eigenes kleines Festival, Potstock genannt, in Hohenlobbese, Dorfstraße 1. Auf dem Programm stehen dort auch Fußball und Lagerfeuer. Die zwei Amerikaner in Berlin  sind eben immer für Überraschungen gut.

Im Vorprogramm sahen wir heute Abend Shame aus Mailand. Diese Band hat sich der Pflege des europäischen Grunge verschrieben. Ihr etwa 30-minütiges Set ist entsprechend kraftvoll und laut. Ich habe mir einen Ohrstöpsel derart ins Ohr gerammt, dass ich ihn selbst nicht mehr herausziehen kann. Ein ausdrücklicher Dank an den netten Mitarbeiter des “Nürnberger Hirschen”, der mir dieses Teil wieder heraus operiert hat.

Damit kein Missverständnis aufkommt – die italienische Band Shame darf man sich als vom Rock Begeisterter durchaus anhören.

© Gerald Langer


Konzertfotos | Shame
Konzertfotos | Pothead

Setlist | Pothead
Setlist Pothead - Hirsch Nuernberg 2016 © Gerald Langer
Setlist Pothead – Hirsch Nuernberg 2016 © Gerald Langer

Konzertbericht und Konzertfotos © Gerald Langer (music-on-net)

weitere Konzertfotos auf

www.music-on-net.photography


Empfohlener Archiv-Beitrag

Pothead am 6. Januar 2012 in der Posthalle Würzburg


 

facebook-profile-picture
Über mr.music-on-net 931 Artikel

Gerald Langer is the founder of music-on-net.com, music-on-net.de, music-on-net.photography. He is cooperating with other authors and photographers.