Poems for Laila – TikTak (2016) – Tonträger – Review

Review / Tonträger / Album //

Poems for Laila - TikTak - Cover
Poems for Laila - TikTak - Cover

Poems for Laila – TikTak
VÖ: 18. März 2016
Label: baboushka records
Vertrieb: Broken Silence
Formate: CD, digital

Review / Tonträger / Album © Gerald Langer

(music-on-net) – Poems for Laila werden hinsichtlich ihres Line-Up’s zwar immer kleiner, aber so konzentriert wie in der Konstellation Nikolai Tomás und  Joanna Gemma Auguri wirkten sie bisher nie.

2007 war das bisher letzte Album „Klamm“ vom Poems for Laila erschienen. Es wechselte zwischen deutsch- und englischsprachigen Texten.

Auf ihrem, am 18. März 2016 erscheinenden, Longplayer „TikTak“ tragen Nikolai und Joanna ihre gefühlten Gedanken nurmehr in der nach wie vor international bedeutendsten Weltsprache vor. Die elf Kompositionen stammen, bis auf „The Wood Man Song“ von Auguri, aus der Feder von Nikolai Tomás. Poems for Laila werden also mehr und mehr zur One-Man-Band.

Beschränkung ist die Devise auch beim Einspielen des aktuellen  Albums gewesen, beim Einsatz des Instrumentariums. Tomás konzentriert sich auf seine Gitarrenspiel, Auguri auf ihr Akkordeon. Dafür hört man einiges an elektronischem Fiepen, im Einzelfall dürfen Bass oder das Schlagzeug unterstützend hinzutreten. Auch Spurenelemente von osteuropäischer Folklore schimmern durch. Nikolai Tomás hat ungarische,  Joanna Gemma Auguri polnische Wurzeln. Manches Intro der elf Songs klingt wehmütig wie die Drehorgel auf einem Jahrmarkt, der gerade im Begriff ist, seine Zelte abzubrechen.

Songs über die Liebe in verschiedenen Schattierungen und in Anbetracht der fortlaufenden Zeit – „Tik Tik Tak“ oder das traurige „Love has gone“, die sehr bildhaft die Gefühlswelt widerspiegeln können, aber auch Raum bieten für Wut („Shoot all fuckers down“) und Zärtlichkeit wie bei dem perfekten „Kiss me“.

Die Axt taucht als Bild im Booklet immer wieder auf. Beim vorveröffentlichten Musikvideo zu „Tik Tak“ dient sie Joanna als Mikro-Ersatz, nicht als Spaltwerkzeug.

Das Frontcover ist schlicht schwarz gehalten, die besagte Axt trennt das Tik vom Tak im Albumtitel. Backcover und Booklet zieren verschiedene Uhren.

Ein emotionales und atmosphärisch dichtes Album, das aus der Zeit gefallen scheint, wie die Schwarz-Weiß-Bilder zum Promovideo.

Musik für Träumer und Romantiker, die gerne auch das Traurige im Leben als Bereicherung empfinden.

© Gerald Langer


Tracklist

Dream
TikTak
The Water
Spaceship
The Woodman Song
Kiss me
Remember Me
Fuckers
Broken Chimney
Love Has Gone
Terrible Guy


Meine Anspiel-Tipps – fett!


Diskografie

Poems of Laila
Another Poem For The 20th Century (1989)
La Filette Triste (1991)
Katamandu (1992)
I Shot The Moon (1994)
Another Poem For The 21st Century (Remix Album)
Sometimes In The Nighttime – Best Of (2001)
On A Wednesday (2002)
Frühstück In Budapest (2004)
Klamm (2007)
TIKTAK (2016)

DVD
Poems For Laila – Live in Berlin (2008, DVD, 105 Min.), Regie: Stephan Guntli

Nikolai Tomás
Wild On (1996)
Alles auf Anfang (2009)
…Sings Poems for Laila (2014)

Joanna Gemma Auguri

Green Water EP (2016)


 Tour-Daten / Poems For Laila / 

TIKTAK Tour 2016
Nikolai Tomás | Joanna Gemma Auguri

09.04.2016  D-Jena, Rosenkeller
10.04.2016  D-Nürnberg, Act Center
12.04.2016  D-Freiburg, Schmitz Katze
13.04.2016  D-Tübingen, Schwarzes Schaf
14.04.2016  D-Göttingen, Nörgelbuff
16.04.2016  D-Kassel, ARM
17.04.2016  D-Hamburg, Knust
20.04.2016  D-Aachen, Raststätte
21.04.2016  D-Köln, Blue Shell
22.04.2016  D-Essen, Grend
24.04.2016   D-Berlin, Roter Salon


Poems for Laila - Pressefoto 2016
Poems for Laila – Pressefoto 2016

facebook-profile-picture
Über mr.music-on-net 884 Artikel
Gerald Langer is the founder of music-on-net.com, music-on-net.de, music-on-net.photography. He is cooperating with other authors and photographers.