Sonar & Occam’s Razor – Immerhin Würzburg 2015 – Concert – Review

Konzertbericht und Konzertfotos //

Sonar am 18. Oktober 2015 im Immerhin Würzburg - Foto © Gerald Langer
Sonar am 18. Oktober 2015 im Immerhin Würzburg - Foto © Gerald Langer

Konzertbericht und Konzertfotos
Sonar & Occam’s Razor am 18. Oktober 2015 im Immerhin Würzburg
„Freakshow-In-Concert“ – Late Matinee – Schweizer Spezialitäten 


Würzburg (music-on-net) – Einlass in die Katakomben des Immerhin Würzburg ist bereits um 16:30. Ich gehöre zu den ersten Gästen. An die etwas erdrückende Atmosphäre unter dem Gebäude der Posthalle muss ich mich nach einigen Jahren Enthaltsamkeit erst wieder gewöhnen. Den Prozess der Akklimatisierung meistere ich erfolgreich und bin damit bereit, auch bei sehr suboptimalen Lichtverhältnissen die erste Band des Abends – Sonar aus Zürich – zu fotografieren.

Die beiden letzten Alben des Quartetts hatte ich bereits sehr positiv besprochen. Insofern bin ich gespannt auf die Umsetzung im Rahmen eines  Konzertes. Der gut einstündige Auftritt setzt nach den beiden Eingangsstücken von „A Flaw Of Nature“ und „Static Motion“ verständlicherweise seinen Akzent auf das aktuelle Album „Black Light“. Die Klasse der sauberen Studioeinspielungen wird gehalten und um Eindrücke zum handwerklichen Entstehungsprozess der besonderen Klangarchitektur bereichert. Meine Begeisterung wird vom übrigen – leider sehr übersichtlichen – Publikum gerne geteilt.

Occam’s Razor, die den zweiten Teil des Konzertabends gestalten werden, sind mir gänzlich unbekannt. Es ist wohl der erste Auftritt der vierköpfigen Formation um Florian Keller aus Bern außerhalb der Schweiz und gewissermaßen das genreübergreifende Kontrastprogramm. Das Repertoire reicht von klassischen Elementen über Jazz bis hin zum (Metal-)Rock. Ein furioser Auftritt einer Band, die bisher zwar nur ein Album, das aber mit dem bedeutungsvollen Titel „Tetralogie des Anachoreten (2014)“, herausgebracht hat und über die man im „World-Wide-Web“ derzeit nur spärliche Informationen erhalten kann.

Manuel Pasquinelli hat als Drummer beider Bands heute Schwerstarbeit geleistet und gezeigt, welches Spektrum er als Schlagzeuger abdeckt. Darüber hinaus ist er ohnehin in vielen anderen Formationen aktiv. Respekt!

Das war ein richtig schöner musikalischer Sonntagnachmittag, den Charly „The Freak“ Heidenreich zusammen gestellt hat. Weiter so!

© Gerald Langer


Line-Up | Sonar

Stephan Thelen (electric tritone guitar, comp)

Bernhard Wagner (electric tritone guitar)

Christian Kuntner (electric tritone bass)

Manuel Pasquinelli (drums)

Line-Up | Occam’s Razor

Florian Keller (electric bass, comp)

Olivier Zurkirchen (keys)

Florian Möbes (guitar)

Manuel Pasquinelli (drums)


Setlist 
Sonar | Setlist 2015 | Würzburg
Sonar | Setlist 2015 | Würzburg

Konzertfotos | Sonar

Konzertfotos | Occam’s Razor

Konzertbericht und Konzertfotos © Gerald Langer (music-on-net)

weitere Konzertfotos auf

www.music-on-net.photography


facebook-profile-picture
Über mr.music-on-net 835 Artikel
Gerald Langer is the founder of music-on-net.com, music-on-net.de, music-on-net.photography. He is cooperating with other authors and photographers.

1 Trackback / Pingback

  1. Akku Quintet - Aeon (2017) - Album - Review

Kommentare sind deaktiviert.