31. Würzburger Jazzfestival – Concert – Preview

Ankündigung und Vorbericht / Festival //

Jazzfestivalplakat2015_web-w1000-h1000

Ankündigung und Vorbericht
Das 31. Würzburger Jazzfestival findet am 24. und 25. Oktober 2015 im Felix-Fechenbach-Haus in Würzburg statt


Würzburg – Ausgesprochen farbig und abwechslungsreich ist das Programm. Zwei Rote Fäden knüpfen die Musterbeispiele zeitgenössischen Jazzes zusammen: Alle Künstler sind souveräne Könner und sechs von ihnen halten eine Gitarre in Händen.

Das 24-köpfige BamesreiterSchwartzOrchestra eröffnet den Samstag mit Chören und Bläsern der Zukunft. Gerhard Schäfers Septet fusioniert Renaissance und Barock mit improvisierter Musik. Dedicated to Rafael bringen als Kleincombo auch Latin-Sounds zu Gehör – die Besetzung der zweifachen Musikhochschul-Wettbewerbsgewinner rückt das Hauptinstrument des Festivals 2015 in den Vordergrund: die Gitarre im modernen Jazz.

Zwei sehr unterschiedliche Frauenstimmen umrahmen das Programm des Sonntags: Wenn es heißt „Neofobic meets Simin Tander“, dann reibt sich ein kratzbürstiges bis ätherisches Keyboard-Drum-Duo an der afghanisch angehauchten, vielseitigen, hoch emotionalen Sängerin Tander. Ihr schrilles Gegenstück heißt Jelena Kuljic, entsprang Opernexperimenten an großen deutschen Theatern und fand Zuflucht in der Band KUU! von zwei E-Gitarristen: Kalle Kalima und Frank Möbus (Foto Wolfgang Siesing). Der Saitenvirtuose Thorsten Goods schließlich greift im Club Boogaloo Andi Kissenbecks funky Hammond-Orgeltöne auf.

Bei der veranstaltenden Jazzinitiative Würzburg e.V., Träger der städtischen Kulturmedaille, kann man sich drauf verlassen: Hinter den exotischen Namen der Gäste stecken Künstler, die wirklich etwas zu sagen haben. Und dem Insider sagen auch ihre Namen allesamt etwas.


Ablauf

Sa., 24. 10., 19 Uhr: BamesreiterSchwartzOrchestra, Gerhard Schäfer Septet, Dedicated to Rafael.

So., 25.Okt., 11 Uhr: Nachwuchswettbewerb. Eintritt frei

So., 25. 10., 19 Uhr: Neofobic meets Simin Tander, Kissenbeck’s Club Boogaloo, KUU!


Rahmenprogramm

David Helbock Trio

Do., 15. Okt., 19.30 Uhr Kulturspeicher

Kleiner Gag: Klavier – Schlagzeug – Bassukulele. Auf der Bühne klingt das kaum exotisch, ist mehr ein Symbol für die Verspieltheit der drei Virtuosen und ihren „buntscheckigen Klangkosmos“ (Wiener Zeitung).

Carlo, Keep Swingin’

Film und Konzert Sa., 17. Okt., 20.30 Uhr Programmkino Central

Der Trompeter, Harmonielehrer und Clubgründer Carlo Bohländer steht für Jazz im Deutschland der 1950er und 1960er Jahre. Zur Vorführung der Doku stellt der Würzburger Saxophonist Dirk Rumig eine kongeniale Band zusammen, die die Kino-Impressionen in die Gegenwart verlängert.


Der Flyer zum Anklicken für detaillierte Informationen
 Jazzfestivalflyer2015-RZ-klein-1
31. Jazzfestival Würzburg - Der Flyer - Programm am 24.10.2015
31. Jazzfestival Würzburg – Der Flyer – Programm am 24.10.2015 und 25.10.2015

Pressetext | Jazzini Würzburg


Eckdaten

31. Jazzfestival Würzburg

Termine: 24.10.2015 und 25.10.2015

Beginn jeweils um 19:00

Ort: Würzburg, Grombühl, Felix-Fechenbach-Haus

Eintritt:

Sa., So. je 35 (Stud. 30) Euro. VVK: 0931 372 398, Tourist Information Falkenhaus, Buchladen Neuer Weg. Schirmherrschaft: Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake.

www.jazzini-wuerzburg.de

Plakat zum 31. Jazzfestival von Markus Westendorf
Plakat zum 31. Jazzfestival von Markus Westendorf
facebook-profile-picture
Über mr.music-on-net 904 Artikel
Gerald Langer is the founder of music-on-net.com, music-on-net.de, music-on-net.photography. He is cooperating with other authors and photographers.